0:3-Heimpleite gegen die Hammer Spielvereinigung

0:3-Heimpleite gegen die Hammer Spielvereinigung
Mai 27, 2019 Helmut Delker

Nach einer tollen Rückrunde hat es den FC Gütersloh im letzten Saisonspiel erwischt. Der FCG unterlag der Hammer Spielvereinigung vor mehr als 800 Zuschauern mit 0:3 (0:0) und verpasste damit die direkte Qualifikation für den Westfalenpokal. Hamm schaffte dagegen den Klassenerhalt. FCG-Trainer Julian Hesse ärgerte sich nach dem Spiel: „Man darf verlieren, aber nicht so.“ Besonders nach dem 0:1 stemmten sich die Gütersloher zu wenig gegen die Niederlage und ließen sich teilweise vorführen. Im Kreispokalfinale beim SV Spexard am Mittwochabend um 18.30 Uhr wird sich das Team deutlich steigern müssen.

Überschattet wurde das Spiel von der schweren Verletzung von Nico Bartling, der in der 42. Minute ausgewechselt werden musste. Gute Besserung, Nico! Offiziell verabschiedet wurden vor dem Spiel Juil Kim, Mergim Deljiu, Martin Aciz, Temel Hop, Frederic Westergerling und Vadim Thomas, die den FCG verlassen. Danke für Euren Einsatz und alles Gute!

FC Gütersloh: Yilmaz, Thomas (57. Aciz), Benmbarek (75. Hop), Bartling (42. Beuckmann), Lücke, Manstein, Aygün, Kaptan, Flock, Rump, Widdecke.

Tore: 0:1 Grodowski (61.), 0:2 Schmidt (76.), 0:3 Tia (84.).

Fotos: Jens Dünhölter




Rüdiger Wittenstein, Stefanie Paschke von der 3. Manschaft sowie die Vorstandsmitglieder Frank Neuhaus (von links) und Heiner Kollmeyer (rechts) haben Juil Kim, Martin Aciz, Temel Hop, Frederic Westergerling, Vadim Thomas und Mergim Deljiu offiziell verabschiedet.