FCG-Männer komplettieren Futsal-Traumstart

FCG-Männer komplettieren Futsal-Traumstart
September 30, 2018 Helmut Delker

Die Futsal-Männer des FC Gütersloh haben den Traumstart in die neue Saison perfekt gemacht. Kurz nach dem 12:7-Sieg der Frauen besiegten die Männer die U23 von Holzpfosten Schwerte mit 9:4 (4:3). „Obwohl einige Stammspieler fehlten und obwohl das Team zum ersten Mal in dieser Konstellation angetreten ist, hat sich das Team sehr viele Torchancen erspielt“, sprach FCG-Futsalabteilungsleiter Sven Exner von einem verdienten Sieg.

Lediglich in den Anfangsminuten gab es beim FCG noch Abstimmungsprobleme. Das nutzte Schwerte schon nach zwei Minuten zur Führung, doch danach nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand. Mit dem Ausgleich durch Alphonso Rodriguez Cabrera kam mehr und mehr Sicherheit in das Spiel des FCG. Mehrere Pfosten- und Lattentreffer sowie weitere Großchancen hätten an diesem Tag sogar noch für einen deutlich höheren Sieg sorgen können.

Bester Torschütze und ständiger Antreiber seines Teams war Ivan Ruiz Fernandez, der vom Gegner meistens nur mit Fouls gebremst werden konnte.
Erstmals führte auch aufgrund der guten Trainingsleistungen Devrim Celik das Team als Kapitän auf das Feld. Devrim ist in der Streetsoccerszene in Gütersloh groß geworden und konnte in hektischen Situationen das Spiel und die Akteure beruhigen. Einziges Manko am Sieg war die umstrittene gelb-rote Karte an Alphonso Rodriguez Cabrera. Dieser wollte nach einem Foulspiel von ihm mit einem Daumen hoch signalisieren wollen, dass die gelbe Karte für ihn okay sei. Leider ist dies vom Schiedsrichter falsch interpretiert worden. Cabrera erhielt zur Verwunderung vieler die gelb-rote Karte aufgrund eines einfachen Kommunikationsproblems unseres noch nicht deutsch sprechenden Spielers.

“Es war ein gutes Spiel für unser neu zusammengestelltes Team, das in den nächsten Wochen nun noch weiter durch Training zusammen wachsen muss“, hofft Exner auf eine Leistungssteigerung. Am kommenden Samstag um 18 Uhr spielen die Gütersloher bei UFC Paderborn II. Auch hier möchte man den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen und das eigene Spiel weiter verbessern.

FC Gütersloh: Carmona, Cabrera, Garcia, Aghnima, O. Keskincioglu, Fernandez, Celik, Turica, Haidari, Kaliwoda.

0:1 Neumann (2.), 1:1 Cabrera (9.), 2:1 Fernandez (9.), 2:2 Neumann (12.), 3:2 Cabrera (16.), 4:2 Fernandez (17.), 4:3 Beouyenzer (18.), 4:4 Leyk (23.), 5:4 Garcia (24.), 6:4 Garcia (29.), 7:4 Fernandez (34.), 8:4 Fernandez (35.), 9:4 Fernandez (37.).