Acht Siege in Serie: FC Gütersloh gewinnt Hohenfelder Cup

Acht Siege in Serie: FC Gütersloh gewinnt Hohenfelder Cup
Januar 5, 2020 Presse

Als die Schlusssirene ertönte, gab es sogar „Gütersloh-Sprechchöre“ in der Halle. Nach dem zweiten Platz bei der Gütersloher Stadtmeisterschaft hat der FC Gütersloh die kurze Hallensaison mit dem Gewinn des Hohenfelder Cups gekrönt. Im Finale des traditionsreichen Turniers des SC Wiedenbrück besiegte der FCG den SC Roland mit 2:1. Das von Co-Trainer Alexander Schiller gecoachte Team gewann alle acht Turnierspiele und stellte mit Nick Flock (15 Treffer) auch den Torschützenkönig. Das war richtig stark, Männer!

„Einfach spielen und das Spiel breit und tief machen“, beschrieb Co-Trainer Alexander Schiller die Erfolgsformel seines Teams. Über die Stadtmeisterschaft und die Vorrunde des Hohenfelder Cups hat sich das FCG-Hallenteam gefunden. So spazierte die Mannschaft schließlich souverän durch die Zwischenrunde. Die Gütersloher bezwangen den TuS Lohauserholz-Daberg mit 4:2, VfB Fichte Bielefeld mit 9:1 und den SC Peckeloh mit 8:3 sowie Schwarz-Weiß Marienfeld im Halbfinale mit 5:2.

Im Endspiel traf der FCG auf den mit Abstand stärksten Gegner. Doch das Schiller-Team spielte von der ersten bis zur letzten Sekunde hochkonzentriert und nutzte eiskalt seine Chancen. Nick Flock und Saban Kaptan sorgten für eine 2:0-Führung, ehe Roland noch auf 1:2 verkürzte. Torwart Berkay Yilmaz hielt dabei den Turniersieg mit einigen Glanzparaden fest und bekam dafür auch den Applaus des Publikums. Der Torwart der FCG Futsal Cowboys ist in der Halle eine Klasse für sich. Am Ende brachte das Team den Sieg über die Zeit.

Der Turniersieg war unterm Strich absolut verdient und eine echte Mannschaftsleistung. Daran hatten Teamkapitän Saban Kaptan als Leader, Nick Flock als Torjäger, Torwart Berkay Yilmaz mit seinen Paraden und Alexander Schiller als spielender Hallencoach ebenso ihren Anteil wie Marcel Lücke und Steffen Müller, die ihre Zweikampfstärke, hohe Laufbereitschaft und absoluten Einsatzwillen in die Waagschale warfen. Das Gleiche gilt auch für Calvin Matula aus der zweiten Mannschaft, der durch den Ausfall von Fabio Kristkowitz ins Team rückte, wodurch die Anderen längere Pausen bekamen. Calvin war jederzeit voll da, wenn er gebraucht wurde, und steuerte auch zwei Treffer zum Turniersieg des FC Gütersloh bei.

Fotos: Jens Dünhölter

Mehr zu den FCG-Spielen gibt es in unserem Livetuicker
Bericht über die Vorrunde: Mit drei Siegen in die Zwischenrunde
Homepage des Gastgebers SC Wiedenbrück
Homepage des Sponsors Hohenfelder Privatbrauerei

Weitere Infos über unsere erste Mannschaft:
Der aktuelle Oberliga-Kader
Ergebnisse und aktuelle Tabelle
News und Berichte über unsere erste Mannschaft