Aktuelle Corona-Zahlen aus dem Kreis Gütersloh (Update 17. Juli)

Aktuelle Corona-Zahlen aus dem Kreis Gütersloh (Update 17. Juli)
Juli 17, 2020 Patrick Bremehr

Fußballfans sind häufig auch Hobbystatistiker, denn Zahlen spielen auch bei der Bewertung der Spiele eine große Rolle. Angefangen von den gefallenen Toren, über Ballbesitzanteile, Fehlpassquoten bis hin zu Laufwegen wird das Geschehen auf dem Rasen genau analysiert. Da uns neue Fußballspiele zum Analysieren fehlen, haben wir überlegt uns die Corona Zahlen genauer anzusehen.

Genauso wie Fußballstatistiken dem Trainer und den Fans helfen einen Spielverlauf genauer einzuschätzen, sollen unsere Zahlen helfen die Entwicklung der Corona Pandemie bewerten zu können. Dabei beobachten wir drei Werte (im Fußball würde man Teams schreiben): Die Stadt Gütersloh, den Kreis Gütersloh und Deutschland.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die prozentuale Entwicklung der Fallzahlen, denn hieran lässt sich ablesen ob sich die Ausbreitung beschleunigt oder verlangsamt. Um Ausreißer im Vergleich zwischen zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu glätten, veröffentlichen wir zusätzlich einen 3, einen 7 und einen 14 Tage Durchschnitt. Dadurch sollen Trends besser sichtbar werden. Liegt der kurzfristige Schnitt unter dem Mittelfristigen und dieser wiederum unter dem Langfristigen haben wir beispielsweise eine (erfreuliche) fallende Tendenz.

Um die Beanspruchung des Gesundheitswesens abschätzen zu können, ermitteln wir für den Kreis den Saldo zwischen Genesenen und Neuerkrankten und die Zahl der aktuell Erkrankten.

Wie bereits erwähnt: Wir wollen nicht Stimmung machen (die gehört ins Heidewaldstadion), niemandem Angst machen oder zu Leichtsinn verleiten. Unser Ziel ist es die Wertung der Zahlen und ihre Entwicklung zu vereinfachen. Halten Sie sich an die Empfehlungen, schützen Sie bitte sich und Ihre Mitmenschen!

Unsere erste Grafik zeigt die Veränderungen der Genesenen, aktuell Erkrankten und Verstorbenen im Kreis Gütersloh (logarithmischer Darstellung):

Die aktuellen Zahlen (Stand 16.7. 24 Uhr)

In der Stadt Gütersloh sind die Fallzahlen in der vergangenen Woche um 10 Personen gestiegen. Im Dreitagesschnitt ist ein Zuwachs von 0,3% und für 7 Tage von 0,2% zu verzeichnen. Für 14 Tage liegt der Wert bei durchschnittlich 0,6% pro Tag.

Im Kreis Gütersloh (inklusive der Stadt Gütersloh) stieg die Fallzahl in den vergangenen sieben Tagen um 46 Personen. Damit liegt dieser Wert ungefähr um zwei Drittel niedriger als vor sieben Tagen.

Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage ist deshalb von Interesse, weil sich Bund und Länder darauf verständigt haben, dass ab einer Zahl von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner geprüft werden soll, ob in dem betroffenen Kreis oder der kreisfreien Stadt wieder kontaktbeschränkende Maßnahmen getroffen werden sollen. Diese Schwelle wird im Kreis Gütersloh bei 182 Neuinfizierten innerhalb von 7 Tagen erreicht.  Aktuell wird diese Grenze im Kreis Gütersloh um rund 75% unterschritten.

Im gesamten Kreis Gütersloh sind vom 9. Juli bis 15. Juli, 20 Fälle in der übrigen Bevölkerung bekannt geworden, also bei Personen, die keinen direkten Bezug zu der Firma Tönnies haben. Kurzbewertung in Zusammenarbeit mit dem RKI: Die Zahl der positiven Tests bei Personen, bei denen zunächst kein Tönnies-Bezug erkennbar ist, bleibt weiterhin auf niedrigem Niveau. Die Mehrzahl der Personen mit positiven Tests, für die entsprechende Informationen vorliegen, ist offenbar asymptomatisch. Bei Infizierten mit Symptomen und bekanntem Erkrankungsbeginn ist weiter kein Anstieg der Erkrankungszahlen über die Zeit erkennbar.

Unsere zweite Grafik zeigt die Zahl der Neuinfektionen in 7 Tagen rollierend seit Mitte März:

Der prozentuale Zuwachs im 3-Tagesschnitt im Kreis Gütersloh beträgt 0,2%. Der 7-Tagesschnitt liegt bei 0,3% und der längerfristige Durchschnitt für 14 Tage bei 0,5%.

Im 3-Tage Durchschnitt sank der Saldo der akut Erkrankten um 7 Personen täglich. Im 7 Tage Schnitt waren es täglich 43 Erkrankte weniger. Im 14 Tage Schnitt waren täglich 17 akut Erkrankte weniger zu verzeichnen.

Aktuell sind im Kreis 233 Personen an Corona erkrankt, dies entspricht knapp 4,3% der deutschlandweit noch aktiven Infektionen. Damit fällt die Zahl der Erkrankten weiterhin deutlich in den letzten zwei Wochen ab, denn im 14 Tage Schnitt betrug sie durchschnittlich 396 Personen, im 7 Tage Schnitt 283 Menschen und im 3 Tage Schnitt 228.

Im Kreis Gütersloh sind insgesamt 20 Personen mit einer Corona Infektion verstorben. Die Zahl wurde um eine Person nach unten korrigiert.

In Deutschland sind die Fallzahlen am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag um jeweils 0,2% gestiegen. Der 3 Tageschnitt, der 7 Tageschnitt und der längerfristige für 14 Tage liegen allesamt bei 0,2%.

Alle Angaben sorgfältig zusammengestellt allerdings ohne Gewähr!