Arbeitssieg in der Stausee-Kampfbahn

Arbeitssieg in der Stausee-Kampfbahn
Oktober 25, 2020 Patrick Bremehr

https://fcguetersloh.de/videos-zum-10-auswaertssieg-des-fcg-beim-tus-haltern

Das war ein hartes Stück Arbeit, aber der FC Gütersloh gewinnt das Gastspiel beim TuS Haltern am Sonntagnachmittag letztendlich verdient mit 0:1 (0:0). Vor etwa 180 Zuschauern – von denen knapp die Hälfte aus Gütersloh kam – hatte das Team von Julian Hesse von Beginn an mehr Ballbesitz ohne sich zwingende Chancen zu erspielen. So ging die meiste Gefahr von Standardsituationen aus. Doch Manstein hatte sein Visier in der ersten Halbzeit noch nicht passend justiert. Auf der Gegenseite strahlte FCG-Schreck Stefan Oerterer die meiste Gefahr aus, blieb aber meist auf sich allein gestellt und konnte gegen die gut aufgelegte Defensive keine Durchschlagskraft entwickeln. Ohne große Chancen ging es somit in die Pause.

Hier hörten die Gütersloher Fans, wie sich die Mannschaft lautstark auf die zweite Halbzeit eingeschworen hat, war doch der Kabinentrakt direkt am Spielfeld. Und so entschlossen wie sich die gegenseitige Anfeuerung anhörte entwickelte sich auch das Spiel. Der FCG drückte die Gastgeber in die eigene Hälfte, hatte sehr viele Standard-Situationen und dabei auch erste gute Gelegenheiten. Haltern hielt dagegen, kassierte insgesamt 5 gelbe Karten und stoppte quierlige FCG-Offensive damit meist unsanft und nicht mit fairen Mitteln. Der gut aufgelegte Nico Bartling hätte schon mit einem Kopfball nach Ecke für die Führung sorgen können, aber ein Abwehrspieler stand passend auf der Linie und Lücke konnte den Nachschuss nicht aufs Tor bringen (58.). Und auch Schröder traf mit seinem Fallrückzieher nach Eckball das Tor nicht (64.).

Der FCG blieb geduldig und lief unaufhörlich an. Die Gastgeber warfen sich in jeden Ball doch 5 Minuten vor dem Ende setzte sich Schlottke entscheidend auf der rechtsn Seite durch und spielte den Ball flach in die Mitte. Hier verpasste Illig knapp und so kam Bartling völlig freistehend aus etwa 10 Metern an den Ball und knallte diesen unhaltbar ins lange Eck (84.). Der Jubel war groß und der FCG spielte die letzten Minuten fast ohne Schlussoffensive des TuS Haltern zu Ende. Nur einmal musste der FCG zittern als Oerterer sich den Ball schnappte und Peters prüfte, aber nur zweiter Sieger blieb. Wenig später war Schluss und die nächsten 3 Punkte sind eingefahren.

Trainer Julian Hesse war nach dem Spiel hoch zufrieden: “Der Platz war tief und es war echt schwer hier zu spielen und das Spiel machen zu müssen. Das haben wir aber gut hin bekommen und sind geduldig geblieben. Wir haben uns vor dem Spiel gesagt, dass wir hier sehr effektiv sein müssen, um etwas mitzunehmen. Letztendlich muss man sagen, dass wir die einzige 100% Chance des Spiels eiskalt genutzt haben. Jetzt haben die Jungs sich die Pause verdient!”

Und tatsächlich steht jetzt eine längere Pause an. Das für kommenden Donnerstag angesetzte Heimspiel gegen Clarholz fällt aufgrund der Corona Quarantäne der Gäste aus. Danach steht ohnehin die spielfreie Woche an. Das nächste aktuell angesetzte Spiel ist somit die dritte Runde im Kreispokal gegen die SG Langenberg-Benteler am 11.11. um 19.15 Uhr sowie das Oberliga Heimspiel gegen den TuS Erndtebrück am 15.11. um 15.00 Uhr im Ohlendorf Stadion im Heidewald.

FC Gütersloh: Peters, Schlottke, Schröder, Bartling, Lücke, Manstein, Benmbarek, Aygün (65. Rump), Illig (89. Kording), Widdecke, Nemtsis (90. Kristkowitz)

Tor: 0:1 Bartling (84.)

Weitere Infos zum Spiel gibt es in unserem Liveticker.

“Wir bau’n was auf!” Jetzt mithelfen!
Link: Freie Werbeflächen für die Saison 20/21! Jetzt sichern!

News und Berichte über unsere erste Mannschaft