Ausstellung „Fußball beweGT“ startet Sonntag

Ausstellung „Fußball beweGT“ startet Sonntag
November 23, 2018 Helmut Delker

Eigentlich beginnt die Gütersloher Fußballgeschichte schon vor 140 Jahren. Im Jahr 1878 gründete sich der Gymnasial-Spielverein Gütersloh, der als einer der ersten Klubs im heutigen NRW dem runden Leder nachjagte. Weil der offizielle Vereinsfußball erst im Jahr 1918 seinen Anfang nahm, geht es in der Ausstellung „Fußball beweGT“ im Stadtmuseum Gütersloh vorrangig um die letzten 100 Jahre in der Fußball-Stadt. Museumsleiter Dr. Franz Jungbluth und FCG-Vorstandsmitglied Frank Neuhaus haben die Ausstellung jetzt der Presse vorgestellt.

Am Gymnasial-Spielverein sieht man, wie viele interessante Facetten der Gütersloher Fußball zu bieten hat. Von 1878 geht es über die Gründungsjahre der SVA und DJK und die Fusion 1978 bis hin zum FC Gütersloh. Da gibt es viel zu erzählen, weiß Museumsleiter Dr. Franz Jungbluth: „Gütersloh verfügte in den 70ern mit zwei Vereinen in der Regionalliga, was heute der zweiten Liga entspricht, über eine für die Größe der Stadt bemerkenswerte fußballerische Qualität. Man merkt: Konkurrenz belebte das Geschäft!“



Neben dem Traditionsraum bietet die Fanmeile Mitmachmöglichkeiten wie beispielsweise Torwandschießen und Tischkicker. Viele Fanartikel von kurios (Gartzenzwerg) bis selten (David Wagner und Willi Landgraf beim Einsingen eines Vereinsliedes) sind hautnah zu erleben. Dazu zeigt die Ausstellung Trikots aus verschiedensten Jahren.

Die Ausstellung „Fußball beweGT“ geht bis zum 3. März. Das Museum ist mittwochs bis freitags von 15 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 3 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Kinder.

Homepage Stadtmuseum Gütersloh