Böse 1:5-Pleite beim 1. FC Gievenbeck

Böse 1:5-Pleite beim 1. FC Gievenbeck
September 22, 2018 Helmut Delker

Das war eine böse Klatsche! Der FC Gütersloh ging beim Aufsteiger 1. FC Gievenbeck mit 1:5 (0:3) unter. Hinzu kamen noch eine Gelb-Rote Karte für Juil Kim, eine Rote Karte für Vadim Thomas und ein verletzungsbedingtes Ausscheiden von Markus Baum. Zum Schluß standen nur noch neun Gütersloher auf dem Platz. Aufgrund des schlechtesten Torverhältnisses belegt der FCG in der Oberliga jetzt den letzten Platz. Nächste Woche Sonntag läuft es hoffentlich besser: Dann spielt das Team um 15 Uhr zuhause gegen RW Ahlen.

Der Plan des FCG war leider schon nach zehn Minuten Makulatur: Die Gäste wollten in Gievenbeck endlich mal die Null halten und nicht schon wieder früh in Rückstand geraten. Doch wie schon oft in den letzten Wochen mussten die Gütersloher in der Anfangsphase erneut einen Gegentreffer einstecken. Nach einer Ecke drückte Thomas Teupen den Ball über die Linie – 1:0 für Gievenbeck. Die Gütersloher versuchten in der Folgezeit zwar zu antworten, sorgten aber nur selten für Gefahr. In der Schlussphase der ersten Halbzeit wurde es richtig heftig: Erst erhöhte Fabian Gerick auf 2:0 (32.), dann flog Juil Kim mit Gelb-Rot vom Platz (37.) und schließlich traf erneut Gerick zum 3:0 (45.). Diese zehn Minuten brachten die Güersloher endgültig auf die Verliererstraße.

Trainer Dennis Brinkmann reagierte und wechselte in der Pause: Lars Beuckmann und Matthäus Wieckowicz kamen für Temel Hop und Pascal Widdecke. Kurz vor dem Seitenwechsel war bereits Theodoros Tragoudas für Samy Benmbarek ins Spiel gekommen. Wieckowicz und Schöder sorgten vorne auch für mehr Gefahr, doch der FCG wurde durch den nächsten Rückschlag ausgebremst, als Markus Baum verletzt vom Feld musste. Da das Auswechselkontingent bereits ausgeschöpft war, standen nur noch neun Gütersloher auf dem Feld. Martin Aciz verkürzte zwar postwendend auf 1:3 (66.), aber es sollte in den letzten Minuten noch schlimmer kommen. Erst erhöhte Gievenbeck auf 4:1 (82.), dann sah Vadim Thomas nach einem Foul von hinten die Rote Karte und schließlich fällt gegen acht Gütersloher auch noch das 5:1 (85.).

FC Gütersloh: Westergerling, Baum, Kim, Aciz, Hop (46. Wiekowicz), Thomas, Benmbarek (35. Tragoudas), Lücke, Manstein, Widdecke (46. Beuckmann), Schröder.

Tore: 1:0 Teupen (10.), 2:0 Gerick (32.), 3:0 Gerick (45.), 3:1 Martin Aciz (66.), 4:1 Brüwer (82.), 5:1 De Angelis (85.).

Foto: Jens Dünhölter