C- und D-Junioren starten mit fünf Teams

C- und D-Junioren starten mit fünf Teams
September 9, 2018 Helmut Delker

Aus zwei mach fünf: Die Jugendabteilung des FC Gütersloh hat richtig Zuwachs bekommen. Bei den C- und D-Junioren geht der FC Gütersloh in der neuen Saison gleich mit fünf Mannschaften an den Start, nachdem es zum Ende der letzten Saison nur noch zwei waren. Zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen, lautet die Auftaktbilanz der FCG-Teams. Dabei feierte auch ein Rückkehrer sein Comeback auf der FCG-Trainerbank: Wolfgang Krüger gewann mit der D2 sein Auftaktspiel bei der D3 des SC Wiedenbrück mit 3:0.

Einen Fehlstart erwischten die C1-Junioren in die Qualirunde. Bei der C2 des TuS Friedrichsdorf verlor der FCG mit 0:6. „Wir sind eine Mannschaft und haben bisher alle Höhen und Tiefen gemeinsam gemeistert“, kommentierte Trainer Horst Gmehling. Ein tolles 3:3-Unentschieden erkämpften sich die C2-Junioren gegen die C1 von Victoria Clarholz. Das Team bewies großartige Moral. Nach einem frühen 0:2-Rückstand und einem späteren 1:3 kämpften sich die Gütersloher wieder heran. Erst gelang das 2:3 und nach einer Schlußoffensive der 3:3-Ausgleich. „Am Ende hatten wir sogar noch die Möglichkeit zu gewinnen. Ich bin stolz auf die Mannschaft, dass sie gegen eine C1 ein so tolles Spiel gemacht hat“, freute sich Trainer Sezgin Schmidt.

Bei den D-Junioren kassierte die Erste zum Start ebenfalls eine Niederlage. Zur Pause stand es zwar noch 2:2, aber am Ende verlor das Team von Radik Janzen gegen die D2 des Wiedenbrück mit 2:4. Die D2-Junioren landeten dagegen einen klaren 3:0-Sieg bei der Wiedenbrücker D3. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen. In den letzten zehn Minuten sorgten die Jungs dann für den deutlichen Sieg. „Die Mannschaft hat sich sehr gut präsentiert. Besonders in der Schlußphase überzeugte sie läuferisch und spielerisch“, berichtete Trainer Wolfgang Krüger, der vom SC Wiedenbrück zum FCG gewechselt ist. Krüger engagierte sich früher schon viele Jahre als Jugendtrainer beim FC Gütersloh. „Mit seiner Erfahrung wird er uns noch sehr weiter helfen. Es ist Klasse, dass Wolfgang wieder bei uns ist“, meinte FCG-Jugendleiter Oliver Eichstädt. Ein Schützenfest feierten die D3-Junioren (Foto) von Alexander Täffner: Die Mannschaft gewann bei der D4 des SV Spexard mit 9:1. „In der ersten Halbzeit haben Powerplay gespielt, sind immer angelaufen und mit einem 7:0 belohnt worden“, berichtete Täffner. In der zweiten Halbzeit gab’s dann die Gelegenheit, das ein oder andere auszuprobieren.