Dank Doppelschlag gewinnt der FCG in Hamm

Dank Doppelschlag gewinnt der FCG in Hamm
Oktober 11, 2020 Patrick Bremehr
Peters in Hamm

Das war ein hartes Stück Arbeit aber der FC Gütersloh eilt weiter von Sieg zu Sieg. Die Mannschaft von Trainer Julian Hesse gewann mit 1:2 (0:2) vor den 150 zugelassenen Zuschauern bei der Hammer Spielvereinigung.

Beim punktlosen Tabellenletzten aus Hamm war der FCG hoch favorisiert in die Partie gegangen und übernahm auch von Beginn an die Kontrolle über das Spiel. Die erste zwingende Chance hatten dann Nemtsis mit einem Kopfball nach Ecke, aber der Torwart kann halten und auch den Nachschuss von Baum abblocken (10.). Danach gab es kaum klare Szenen. Erst nach knapp einer halben Stunde steckt Benmbarek auf Illig durch. Der setzt sich stark durch und zieh den Ball ins lange Eck zur verdienten 1:0 Führung (28.). Und direkt nach dem Anstoß der Gastgeber gewinnen die Gütersloher wieder den Ball und Nemtsis zieht aus dem Mittelkreis ab. Der weit vor dem Tor stehende Keeper ist erneut geschlagen und es steht innerhalb von zwei Minuten 2:0 für den FCG (29.).

Danach kontrolliert der Gast aus Gütersloh das Spiel, hat noch zwei gute Möglichkeiten durch Kording per Fernschuss (37.) und Nemtsis mit einem Kopfball aus kurzer Distanz (40.) aber es geht mit 2:0 in die Pause.

In der Halbzeit wechselt Hamm gleich dreifach und versucht es mit geballter Offensive. Und tatsächlich verlagert sich das Spiel auch wenn der FCG insgesamt das stärkere Team bleibt. So spielen Schlottke und Beuckmann sich mit einem Doppelpass durch die Abwehrreihen und der Torwart kann den Beuckmann Abschluss grad noch zur Ecke um den Pfosten lenken (65.). Aus dem Nichts gelang dann der Anschlusstreffer, als kein FCG Verteidiger zum Ball ging und der Hammer Stürmer unbedrängt ins lange Eck einschießen konnte (75.).

Hesse hatte direkt vor dem Gegentor noch lautstark moniert, dass die eigene Mannschaft zu passiv spiele und brachte Widdecke und Schröder in die Partie. Doch es blieb spannend weil Hamm die Chance auf den ersten Punktgewinn spürte und alles nach vorne warf. Gefährlich wurde es vor allem bei einer Flanke bei der Peters sich verschätzte und der Stürmer frei zum Kopfball kam. Glücklicherweise ging der Ball aber deutlich am Tor vorbei (85.). Das Spiel stand dennoch auf des Messers Schneide und nachdem die Nachspielzeit eigentlich abgelaufen war gab es noch einen Freistoß aus zentraler Position direkt am Strafraum (94.). Als auch dieser Ball in die Mauer ging war der siebte Sieg im siebten Spiel unter Dach und Fach gebracht.

Weiter geht es am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Siegen. Anstoß im Ohlendorf Stadion im Heidewald ist um 15.00 Uhr.

FC Gütersloh: Peters, Baum (76. Schröder), Beuckmann, Kording, Schlottke, Bartling (76. Widdecke), Lücke, Benmbarek, Illig (61. Aygün), Rump (69. Pollmann), Nemtsis

Tore: 0:1 Illig (28.), 0:2 Nemtsis (29.), 1:2 Lorengel (75.)

Weitere Infos zum Spiel gibt es hier in unserem Liveticker.

“Wir bau’n was auf!” Jetzt mithelfen!
Freie Werbeflächen für die Saison 20/21! Jetzt sichern!

News und Berichte über unsere erste Mannschaft