Danke! Mit Tim Manstein, Marcel Lücke und Pascal Widdecke verlassen drei besonders verdiente Spieler den FC Gütersloh

Der FC Gütersloh verabschiedet drei ganz besonders verdiente Spieler. Als Tim Manstein, Marcel Lücke und Pascal Widdecke vor sechs Jahren in den Heidewald wechselten, hatte der FC Gütersloh kurz vorher mit viel Glück den Klassenerhalt geschafft, weil sich zwei Klubs freiwillig aus der Oberliga Westfalen zurückzogen. Alle drei entschieden sich trotzdem für den FCG, krempelten die Ärmel hoch und packten an. Was in den Jahren danach passierte, ist ganz eng mit den Namen Tim Manstein, Marcel Lücke und Pascal Widdecke verbunden. „Sie waren in den letzten Jahren absolute Pfeiler des Erfolgs. Wir als Trainerteam können uns glücklich schätzen, drei solcher Spieler gehabt zu haben, die eine Zuverlässigkeit in Person waren, den Verein immer gelebt haben und immer alles für unseren Verein gegeben haben“, bringt es Trainer Julian Hesse auf den Punkt. Danke, „Manni“! Danke, Marcel! Danke, „Calli“!

Die Reise begann in der Oberliga auf dem letzten Platz und endet in der Regionalliga. Dazwischen liegen mit dem Regionalliga-Aufstieg, dem Gewinn des Westfalenpokals und der DFB-Pokalteilnahme große Erfolge, die in der Geschichte des FCG dauerhaft einen besonderen Platz einnehmen werden.Tim Manstein, Pascal Widdecke und Marcel Lücke waren dabei absolute Leistungsträger. „Auch wenn sie in dieser Saison weniger Einsatzzeit hatten, haben sie sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt. Ich werde sie auch als Menschen total vermissen, denn sie sind nicht nur gute Fußballer, sondern auch ganz tolle Menschen“, lobt Julian Hesse die Drei als absolute Teamplayer.

Mannschaftskapitän Tim Manstein ist ein Fighter auf dem Platz, den jede Mannschaft braucht. In seinen sechs Jahren bestritt er 137 Spiele im FCG-Trikot und traf dabei elfmal. Sein spektakulärstes Tor erzielte er in dieser Regionalliga-Saison, als er im Auswärtsspiel bei der U23 des 1. FC Köln den gegnerischen Torwart düpierte und aus 30 Metern einen Freistoß im Netz versenkte. Bei Sporttotal wurde der Treffer zum Tor des Monats gewählt.
Marcel Lücke ist ein kopfballstarker Innenverteidiger, der mit Lars Beuckmann ein echtes Bollwerk bildete. Die beiden Abräumer im Abwehrzentrum sorgten jahrelang dafür, dass die Defensive zu den absoluten Stärken des Teams gehörte. In seinen 140 Spielen für den FCG erzielte Marcel sechs Tore.
Pascal Widdecke bringt als Außenverteidiger eine außergewöhnliche Spielstärke mit. Auch in schwierigsten Spielsituation behielt „Calli“ stets kühlen Kopf. Für den FCG kam er in 138 Spielen zum Einsatz und steuerte dabei fünf Tore bei. Mit dem 1:0-Siegtreffer im Halbfinale bei ASC Dortmund brachte er seine Mannschaft in der vorigen Saison ins Endspiel und ebnete damit den Weg zum Gewinn des Westfalenpokals. Der FC Gütersloh hat Pascal, Marcel und Tim viel zu verdanken.

Fotos: Jens Dünhölter

Tim Manstein:

Marcel Lücke:

Pascal Widdecke:

News und Berichte über unsere erste Mannschaft
Ergebnisse und Tabelle der Regionalliga West
News und Berichte vom gesamten Verein

Anzeige

Geschäftsstelle

Termine für die Geschäftsstelle nur nach Absprache.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de