Der FC Gütersloh feiert ein wildes 5:3 gegen TuS Erndtebrück

….und plötzlich hat es Zoom gemacht. Lange hat sich der FC Gütersloh schwer getan, Tore zu machen. Doch gegen TuS Erndtebrück legt die Mannschaft plötzlich den Schalter um und gewinnt in einem wilden Fußballspiel vor 547 Zuschauern mit 5:3 (3:1) – und das so selbstverständlich als hätte es die Torflaute nie gegeben. „Wir haben über 80 Minuten ein sehr gutes Fußballspiel gemacht mit tollen Kombinationen und einem tollen Tempo in die Tiefe“, lobte FCG-Trainer Julian Hesse sein Team in der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Nico Bartling war es, der schon in der zehnten Minute den Knoten löste. Nach einem tollen Pass tauchte er völlig frei vor Torwart Jonas Brammen auf und dribbelte ganz cool an ihm vorbei. Das frühe Tor gab dem FCG die nötige Sicherheit. Daran änderte auch der Erndtebrücker Ausgleich in der 16. Minute nichts. Der FCG gab weiter den Takt an. Schon zwölf Minuten später ging Allan Firmino Dantas nach einem Traumpass von Jannik Enning auf der linken Seite auf und davon und passte millimetergenau in den Fünfmeterraum zu Nico Bartling, der den Ball zum 2:1 (28.) über die Linie drückte. Es war zu spüren: Heute geht was für den FCG. So klingelte es nur fünf Minuten später schon wieder im Tor der Erndtebrücker, als Allan Firmino Dantas eine Flanke von Nick Flock volley ins Netz hämmerte.

Der FCG spielte zielstrebig nach vorne und agierte dabei absolut effektiv. So ging es auch in die zweite Halbzeit. Diese Coolness vor dem Tor demonstrierte dann auch Aleksandar Kandic beim 4:1 in der 53. Minute, als er frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte und Ex-FCG-Torwart Brammen ganz locker austanzte. Sehenswert war dann auch das 5:1 (76.). Alexander Bannink bewies ganz viel Übersicht und köpfte eine Flanke zurück auf Andre Kording, der den Ball dann völlig frei ins gegnerische Netz drosch. Damit schien sogar ein Kantersieg möglich. Doch in der Schlußphase schaltete der FCG einen Gang zurück, was die Gäste mit zwei Treffern für eine kosmetische Ergebnisverbesserung nutzten.

Das turbulente 5:3 hat den Zuschauern natürlich Spaß gemacht. Der Mannschaft gibt der Erfolg Mut für die nächsten Aufgaben. Die hat es am kommenden Sonntag in sich: Dann spielt das Team von Julian Hesse um 15 Uhr bei der SG Wattenscheid 09.

FC Gütersloh: Peters, Enning, Beuckmann, Illig (63. Kording), Bartling (80. Heisinger), Lücke, Manstein, Flock (57. Bannink), Widdecke, Dantas (72. Klantzos), Kandic.
Tore: 1:0 Bartling (10.), 1:1 Schardt (16.), 2:1 Bartling (28.), 3:1 Dantas (33.), 4:1 Kandic (53.), 5:1 Kording (76.), 5:2 Schardt (77.), 5:3 Dodic (88.).

Fotos: Jens Dünhölter

Alle acht Tore im Video: Der FCG siegt 5:3 gegen TuS Erndtebrück
FCG-Trainer Julian Hesse in der Pressekonferenz: “Über 80 Minuten ein sehr gutes Spiel gemacht” (Video)
Liveticker vom Spiel FC Gütersloh – TuS Erndtebrück

News und Berichte über unsere erste Mannschaft
Ergebnisse und Tabelle
News und Berichte vom gesamten Verein

Anzeige Anzeige

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de