Die FCG Futsal Cowboys sind mit 7:5 siegreich gegen FSP Turbo Minden

Die FCG Futsal Cowboys sind mit 7:5 siegreich gegen FSP Turbo Minden
August 23, 2020 Helmut Delker

Corona-bedingt ohne Zuschauer empfingen die FC Gütersloh Futsal Cowboys den Aufsteiger in die Regionalliga West, die Mannschaft von Turbo Minden. In der abgelaufenen Saison verloren die Cowboys noch beide Pflichtspiele gegen Turbo Minden und rangierten damit auf Platz 2.

Mit den Neuzugängen spielten die Cowboys vom Anpfiff aus direkt nach vorne. Wenn auch durch eine Unachtsamkeit Turbo Minden in der achten Spielminute mit 1:0 in Führung ging, rannten die Cowboys unermüdlich an. Jannis Karantzidis glich sehenswert zum 1:1 aus. Danach tauschten die Cowboys im Block und der nächste Block spielte sich eine sehenswerte Futsal Kombination heraus, wo Cem Kilic zum 2:1 reinschob. Turbo Minden machte deutlich, dass Sie schon seit Jahren zusammenspielen und zurecht aufgestiegen Sie egalisierten 2:2. Aber die neue Qualität bei den Cowboys wurde nun zunehmend deutlicher. Zunächst bescherte uns eine glückliche Einzelleistung von unserem 19 Jährigen Nachwuchstalent Modou Fall das 3:2, anschließend gelang dem Rückkehrer Sandro Jurado Garcia noch das 4:3 in Halbzeit 1.

Die zweite Halbzeit verlief besser. Mit einem einstudierten Freistoß gelang Cem Kilic das fünfte Tor. Sichtbar waren die Cowboys nun auch läuferisch überlegen. Foulspiele schlichen sich bei den Gegnern ein. Beide Seiten mussten sich etwas Luft verschaffen. Volkan Ünal hatte davon aber scheinbar am meisten. Zunächst schob er zum 6:4 ein und als es dann nach dem 6:5 eng wurde, machte Ersin Gül nun ernst. Er erkämpfte sich den Ball und lag mustergültig auf seinen Kumpel Volle vor, der dann auf 7:5 erhöhte. In der letzten Spielminute wollte es Furkan Yilmaz noch einmal spannend machen, als er das unnötige sechsten Teamfoul beging. Berkay Yilmaz heilt den fälligen Strafstoß mit einem Reflex. Für unsere Jungs war es das erste Futsal Spiel nach sechs Monaten. “Turbo Minden war der erwartet starke Gegner. Deshalb kann man insgesamt sagen: Wir sind auf dem richtigen Weg”, führte der stellvertretende Abteilungsleiter Benal Cakir an. Der Trainer Darko Juric sagte nur: “Fünf Gegentore zu viel, fünf Siegtore zu wenig!” Die Kritik muss sich das Team schon gefallen lassen, wenn man den Spielverlauf sieht. Nächste Woche testen die Cowboys gegen den Regionalliga West Meister, das Team vom MCH Sennestadt.

Kader: B. Yilmaz, Spahic (TW), Celik, Fall, Kilic, T. Yilmaz, F. Yilmaz, Jurado Garcia, Ünal, Pehlivan, Gül, Jashari, Badaoui, Karantzidis.

Weitere News über die FCG Futsal Cowboys gibt es auf www.fcg-futsal.de.