Die Raupe ist wieder da – bei der Zweiten!

Die Raupe ist wieder da – bei der Zweiten!
April 29, 2019 Helmut Delker

Die Raupe ist wieder da! Die zweite Mannschaft des FC Gütersloh krabbelt auf allen Vieren in die Kreisliga A. Mit dem 3:0 gegen den Herzebrocker SV machte die Zweite ihr Meisterstück in der Kreisliga B perfekt und sorgte kurz darauf für das Comeback der Raupe, die den FCG schon in den 90er Jahren schon in der zweiten Bundesliga begleitete.

Was ist nun das Erfolgsgeheimnis des Meisterteams? Natürlich ein guter Trainer (Andre Pählig), ein engagierter Team-Manager (Dietmar Starke) und ein starker Partner (Jörg Siekmann/Melos). Aber über Allem steht natürlich die Mannschaft. Trainer Andre Pählig stellt hier sein Meisterteam vor – nicht immer ganz ernst gemeint…

Tim Anton Kampermann („Tönne“): Unser Schornsteinfeger reibt sein Quäntchen Glück nicht von der Schulter, sondern holt sich die Kraft aus der Dose Ravioli.
Jan Laser: Unsere starke Nummer 2 macht am Wochenende schon mal den DJ Laser.
Hauke Albers: Unser Abwehrspieler beweist seine Treffsicherheit gerne beim Bier-Pong in der dritten Halbzeit.
Felix Schroer: Kein Mensch, kein Tier – einfach nur die Vier.
Eduard Ebel: Der Deo-Roller hinterlässt bei jedem Gegenspieler seine Duftmarke.
Andre Rohde: Verbreitet nicht nur mit seinem Fupa-Bild Angst und Schrecken.
Simon Westhues: #ProbiersmalmitGemütlichkeit!
Patrick Leißner: Sorgt nicht nur auf dem Platz für Ordnung, sondern auch in der Mannschaftskasse.
Robert Peter: Schaffte den Sprung von der Kreisliga bis ins Kanzleramt.
Tobias Meyndt: Unser Soldat verteidigt nicht nur unser Land sondern auch die Außenbahn.
Christopher Meyndt: Unser Thiago beflügelt uns die gesamte Rückrunde.
Marius Mertens: Abräumer! Wadenbeißer! Kampfmaschine!… einfach Rogo!
Calvin Matula: Nur sein loses Mundwerk ist schneller als er selbst. Flügelflitzer!
Robin Siemer: Nicht nur durch seine Haare bringt er Farbe ins Spiel (ein Tunnel zählt mehr als ein Tor).
Malte Klauke: Schönes Wetter lockt sogar ihn zum Training – von 15 Grad bis 22 Grad!
Robin Mertens: Nicht nur als Physio weiß er seine Muskeln gut einzusetzen.
Niklas Witte: Unser Küken schläft nicht nur eine Etage höher sondern spielt demnächst auch eine Etage höher.
Christian Kütemeyer: Er ist unser Trainingsweltmeister.
Tim Brinkmann: Einfach eine Legende!
Waldemar Kostrzewa („Waldi“), Beteuer: Er ist Herz und Seele der gesamten Truppe – nebenbei auch Kiosk mit Capri, Kekse, Flips etc. Ist immer für einen guten Spruch zu haben.
Julian Aistermann und Björn Zöchling: Kongeniales Duo, Torfabrik und verlängerter Arm des Trainers auf und neben dem Platz.

Unseren Bericht mit einem Feier-Video und Fotos über den Aufstieg der Zweiten gibt es hier.