Dritte trotz 1:2 weiter auf einem Aufstiegsplatz

Dritte trotz 1:2 weiter auf einem Aufstiegsplatz
April 7, 2019 Helmut Delker

Das Aufstiegsrennen in der Kreisliga C bleibt für FC Gütersloh III eine ganz enge Kiste. Unsere Dritte verlor das Topspiel gegen den Tabellenvierten Aramäer Harsewinkel nach einer 1:0-Führung noch mit 1:2, während im zweiten Spitzenspiel der neue Tabellenführer DITIB Rheda-Wiedenbrück gegen BSC Rheda mit 1:0 gewann. Das Kopf-an-Kopf-Rennen ganz oben bleibt damit spannend: FCG III belegt jetzt den zweiten Aufstiegsplatz – zwei Punkte hinter DITIB und ein Punkt vor Verfolger BSC Rheda. Aramäer Harsewinkel (vier Punkte zurück) hat ebenfalls noch eine Chance.

Dabei fing für die Gütersloher alles planmäßig an. Emanoil-Emilian Hantea brachte das Team mit 1:0 in Führung, fing sich aber kurze Zeit später eine gelb-rote Karte ein. „Das hat unserem Spiel sehr weh getan“, berichtete FCG-Trainer Baki Kizilaslan. Mit zehn Mann musste unsere Dritte nun die restlichen 70 Minuten überstehen. Die Aramäer nutzten dann diesen Vorteil entscheidend aus.

Das Aufstiegsrennen geht am kommenden Sonntag weiter: Dann spielt unsere Dritte um 12.15 Uhr bei Rot-Weiß St. Vit II.

FC Gütersloh III: Cretu (64. Cruceru), Iordache, Nita, Spanache, Turlea (60. Sanfilippo) , Boska, Cirstea, Gilea,Ghinea, Grigore, Hantea.

Tore: 1:0 Hantea (18.), 1:1 Esen (46.), 1:2 Saffo (60.).