Dritter 2:1-Malochersieg für die Zweite

Dritter 2:1-Malochersieg für die Zweite
August 26, 2018 Helmut Delker

Die zweite Mannschaft des FC Gütersloh bleibt momentan eine “Malochertruppe”: Am dritten Spieltag der Kreisliga B landete das Team zum dritten Mal einen Arbeitssieg und zum dritten Mal hieß es am Ende 2:1. Gegen DITIB Verl taten sich die Gütersloher ebenso schwer wie in den vorherigen beiden Wochen gegen die TSG Harsewinkel und die SG Druffel. “Das war ein glücklicher Sieg gegen einen kampfstarken Gegner. Wir haben uns in dieses Spiel wieder reingekämpft”, lautete das Fazit von FCG-Trainer Andre Pählig. In der Tabelle verbesserte sich die Mannschaft auf den vierten Platz. Am kommenden Sonntag spielt die Zweite um 12 Uhr bei RW Mastholte II

Vielleicht wäre es einfacher geworden, wenn die Gastgeber in der ersten Hälfte etwas genauer gezielt hätten. Doch das Pählig-Team scheiterte zweimal am Pfosten, allerdings besaßen auch die Verler ihre Möglichkeiten. Einmal bewahrte Torwart Jan Laser den FCG mit einer Glanzparade vor einem Rückstand. Doch dieser Warnschuss weckte die Gütersloher noch nicht auf. So gingen die Verler acht Minuten nach dem Seitenwechsel in Führung. Danach lief beim FCG erstmal nur noch sehr wenig zusammen. So war es eine tolle Einzelleistung von Robin Siemer, die für die Wende sorgte. In einem Zweikampf an der Strafraumgrenze setzte sich Siemer durch, tauchte allein vor dem gegnerischen Torwart auf und drosch den Ball dann rechts oben zum 1:1 ins Netz. Der Ausgleich brachte Rückenwind. Der FCG kam nun vorne gefährlicher zum Zuge. Schließlich war es Robert Peter, der den Siegtreffer einleitete. Peter setzte sich auf der rechten Seite schön durch, flankte perfekt in den Strafraum und dort drückte dann Julian Aistermann den Ball mit einem sehenswerten Flugkopfball zum 2:1 ins Netz. Und wie schon in den beiden vorherigen Spielen ließen sich die Gütersloher diesen Sieg nicht mehr nehmen.

FC Gütersloh II: Laser, Ebel, T. Meyndt, Schroer, Leißner, M. Mertens, Rohde, Matula (46. Peter), Zöchling (46. C. Meyndt), Aistermann (90. R. Mertens), Siemer.

Tore: 0:1 Brandt (53.), 1:1 Siemer (69.), 2:1 Aistermann (79.).