E3-Junioren mit 13:0-Schützenfest in Rheda

E3-Junioren mit 13:0-Schützenfest in Rheda
November 24, 2018 Helmut Delker

Mit einem 13:0-Auswärtssieg haben die E3-Junioren des FC Gütersloh den Sieg des Tages abgeliefert. Für die E1- und die E5-Junioren war dagegen mehr drin. Beide mussten Niederlagen hinnehmen und kassierten die entscheidenden Gegentreffer erst in der Schlussphase. Die F2-Junioren verloren bei RW St. Vit zwar mit 1:5, zeigten aber wieder eine sehr gute Einstellung. Unsere Jüngsten – die G1-Junioren – kehrten dagegen mit einem Auswärtssieg aus St. Vit zurück. Hier die Berichte über die Spiele der jüngeren FCG-Teams:

Die E1-Junioren haben beim VfB Schloß Holte gut dagegen gehalten. Zur Pause stand es 2:2. Am Ende siegte Schloß Holte mit 7:4. „Gegen einen körperlich starken Gegner hat uns am Ende die Kraft verlasen, so dass Schloß Holte die entscheidenden Tore erzielen konnte“, berichtete FCG-Trainer George Sakalakis. Die E3-Junioren des FCG (Foto oben mit einem Tor für den FCG) gewannen bei der E2 des FSC Rheda mit 13:0. (5:0). „Wir haben beide Halbzeiten auf deren Seite gespielt“, war das Team von Trainer Robert Kurum drückend überlegen. Die E5-Junioren mussten durch drei Tore in Schlussphase eine 1:4-Niederlage gegen die E2 von SW Sende hinnehmen. Dabei sah es zunächst gut aus: Nach dem Führungstreffer besaß vergab der FCG einige Torchancen, um den Vorsprung auszubauen. Stattdessen kassierte das Team noch vor der Pause den Ausgleich. „In der Schlussphase sind wir dann zu viel Risiko gegangen und haben uns dann die Tore gefangen“, lautete das Fazit von Trainer Gaetano Schifano.

Die F2-Junioren haben im Auswärtsspiel bei RW St. Vit ihre zwei Gesichter gezeigt. Durch einige kleine Fehler in der ersten Halbzeit gerieten die Gütersloher zur Pause mit 0:4 in Rückstand. „Die Jungs haben sich nicht entmutigen lassen und in der zweiten Halbzeit deutlich besser gespielt“, registrierte Trainer Oliver Lömker eine deutliche Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel. Am Ende hieß es dann 1:5. Die G1-Junioren schafften dagegen bei nasskaltem Wetter einen tollen 3:0-Sieg bei RW St. Vit. „Die Mannschaft hat das Spiel von Anfang an bestimmt. Eine tolle Leistung“, lobte Co-Trainer Stefan Seggelmann seine Mannschaft. Das Spiel der G2-Junioren wurde abgesagt.



 

Die F2-Junioren des FC Gütersloh verloren bei RW St. Vit mit 1:5, zeigten aber eine tolle Einstellung.


Die G1-Junioren von Trainer Peter Fortenbacher siegten in St. Vit mit 3:0.