FC Gütersloh II dreht Spiel mit zehn Mann – 2:1!

FC Gütersloh II dreht Spiel mit zehn Mann – 2:1!
August 18, 2019 Helmut Delker

Was für ein schwer erkämpfter Sieg der zweiten Mannschaft! Christopher Meyndt sieht in der fünften Minute die Rote Karte, Florian Bole fabriziert nach 20 Minuten ein Eigentor und Torjäger Björn Berenbrinker ist nicht da. Es sah eigentlich alles nach einer Niederlage aus. Doch mit zehn Mann hat die zweite Mannschaft des FC Gütersloh beim SCW Liemke das Spiel gedreht und mit 2:1 (1:1) gewonnen. Calvin Matula schnürte dabei ein Doppelpack und führte sein Team mit den beiden Toren zum Sieg. „Das war ein Mega-Kraftakt. Wir haben 85 Minuten in Unterzahl gespielt, aber Tim Brinkmann hat die Defensive überragend gesteuert. Das war ein Sieg der Moral“, lobte Trainer Andre Pählig sein kampfstarkes Team. In der Tabelle belegt der Aufsteiger jetzt mit zwei Siegen den vierten Platz in der Kreisliga A. Am kommenden Sonntag empfängt die Zweite des FCG um 15 Uhr im Sportzentrum Süd Mitaufsteiger Aramäer Rheda-Wiedenbrück.

FC Gütersloh II: Kampermann, Ebel, Bole, Schroer, Brinkmann, Matula (86. Westhues), M. Mertens (65.Klauke), Kuklok, P. Rohde (90. Braendt), Aistermann (82. Siemer), C. Meyndt.

Tore: 1:0 Bole per Eigentor (20.), 1:1 Matula (32.), 1:2 Matula (77.).