FC Gütersloh II hat netto neun Punkte Vorsprung

FC Gütersloh II hat netto neun Punkte Vorsprung
April 12, 2019 Helmut Delker

Die zweite Mannschaft des FC Gütersloh hat im Aufstiegsrennen einen weiteren „Big Point“ gemacht – ohne selbst zu spielen. Der Tabellenletzte Rot-Weiß Mastholte II besiegte den Zweiten Aramäer Rheda-Wiedenbrück mit 2:1 und sorgte damit dafür, dass der FCG als Spitzenreiter der Kreisliga B jetzt auch „netto“ neun Punkte vorne liegt. Die Gütersloher haben außerdem das bessere Torverhältnis. Den großen Vorsprung hat FCG II nicht nur Rot-Weiß Mastholte II, sondern auch Grün-Weiß Varensell und Victoria Clarholz III zu verdanken, die dem Tabellenzweiten in den letzten Wochen Punkte abgenommen haben. Danke dafür!

Die Mannschaft von Trainer Andre Pählig benötigt jetzt noch zehn Punkte aus sechs Spielen, um den Aufstieg in die Kreisliga A sicher unter Dach und Fach zu bringen. Trotzdem ist gerade in den nächsten beiden Spielen volle Konzentration nötig. Die Zweite des FC Gütersloh spielt am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim Vierten Rot-Weiß St. Vit und empfängt eine Woche später den Fünften Herzebrocker SV – zwei Top-Teams der Liga.