FC Gütersloh II holt sechs Punkte auf einmal

FC Gütersloh II holt sechs Punkte auf einmal
September 26, 2019 Helmut Delker

Die zweite Mannschaft des FC Gütersloh hat auf einen Schlag sechs Punkte geholt. Das Team von Trainer Andre Pählig besiegte Assyrer Gütersloh im Nachbarschaftsduell nach einem 0:1-Rückstand mit 3:1 und gewann nachträglich auch noch das eigentlich verlorene Spiel gegen SC Verl III. Staffelleiter Norbert Flaskamp wandelte die 2:6-Niederlage des FCG nachträglich in einen 2:0-Sieg um. Verl hatte regelwidrig zwei Spieler eingesetzt, die zwei Tage vorher noch für die Zweite in der Landesliga gespielt hatten. Mit diesen sechs Punkten kletterte die Zweite zumindest bis Sonntag auf den zweiten Platz in der Kreisliga A. Die Assyrer werden vom ehemaligen FCG-Co-Trainer Marc Hunt trainiert und sind Zehnter.. Es war übrigens das erste Spiel des Aufsteigers auf dem rund erneuerten Kunstrasenplatz im Sportzentrum Süd.

Es war gegen die Assyrer zeitweise eine wackelige Angelegenheit, auch wenn der FCG unterm Strich verdient alle drei Punkte mitgenommen hat. „Wir sind gut gestartet, aber dann kalt erwischt worden. Wir haben uns davon aber nicht aus der Ruhe bringen lassen und das Spiel in der zweiten Halbzeit gedreht“, berichtete Pählig. Der FCG tat sich aber schwer, als er nach 24 Minuten überraschend in Rückstand geriet.

Nach dem Seitenwechsel ergriff der Aufsteiger die Initiative, machte aber zunächst zu wenig aus seinen Möglichkeiten. So fiel der Ausgleich relativ glücklich durch einen Eigentor-Abpraller aus 16 Metern, mit dem der gegnerische Torwart unfreiwillig überlistet wurde. Der bärenstarke Pierre Rohde brachte das Pählig-Team schließlich fast im Alleingang auf die Siegerstraße. Mit einem tollen Solo über das halbe Spielfeld kämpfte sich Rohde in den gegnerischen Strafraum und brachte den Ball dann ganz cool über die Linie. Mit seinen Dribbling-Qualitäten provozierte der ehemalige Varenseller danach auch noch eine gelb-rote Karte für die Assyrer.

Kurze Zeit später gab es eine Schrecksekunde für alle Beteiligten, als der Assyrer Siat Bassen-Yunan bei einer Aktion (80.) unglücklich ohne Gegner-Einwirkung auf den Boden prallte und sich schwer verletzte. Weil ein Notarzt kommen musste, gab es eine etwa halbstündige Pause. Die zweite Mannschaft, die nach dem Spiel auf den obligatorischen Sieger-Kreis verzichtete, und der FC Gütersloh wünschen Siat Bassen-Yunan Gute Besserung und alles Gute.

Nach der langen Verletzungspause war es dann – natürlich – Pierre Rohde, der für die Entscheidung sorgte. Bei einer Hereingabe verpasste zunächst Torwart Tim-Anton Kampermann, der als Stürmer eingewechselt wurde, ehe Rohde den Ball dann am langen Pfosten über die Linie drückte. Kampermann erhöhte kurze Zeit später sogar auf 4:1, als er sich in seinen Ball warf – doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Schade!

FC Gütersloh: Braend, Ebel, Bole, Albers, Klauke (85. Kampermann), M. Mertens (74. Westhues), Matula, A. Rohde, Kuklok, Aistermann, P. Rohde (90 Kütemeyer).

Tore: 1:0 Agha (24.), 1:1 Cilgin per Eigentor (57.), 1:2 P. Rohde (65.), 1:3 P. Rohde (86.).

Der Kader mit dem Mannschaftsfoto und allen Namen
Weitere News unserer zweiten Mannschaft
Ergebnisse und Tabelle der Kreisliga A
Spielplan unserer zweiten Mannschaft