FC Gütersloh II siegt 1:0 im Topspiel

FC Gütersloh II siegt 1:0 im Topspiel
März 18, 2019 Helmut Delker

Ein 25-Meter-Hammer von Björn Zöchling hat der zweiten Mannschaft des FC Gütersloh einen wertvollen Sieg im Spitzenspiel beschert. Die Zweite siegte beim direkten Aufstiegskonkurrenten Aramäer Rheda-Wiedenbrück mit 1:0 und hat als Tabellenführer nun fünf Punkte Vorsprung, wobei die Aramäer noch ein Nachholspiel zu absolvieren haben. „Man hat beiden Teams angemerkt, dass sehr viel auf dem Spiel stand. Letztlich haben wir es dann über den Kampf für uns entschieden“, freute sich Team-Manager Dietmar Starke über den Erfolg seiner Mannschaft (Video und Fotos siehe unten). Schon am Donnerstag steht für das Team von Trainer Andre Pählig das nächste Spiel an: Dann geht es um 20 Uhr im Sportzentrum Süd gegen Grün-Weiß Varensell.

Unsere zweite Mannschaft hatte auf dem Wiedenbrücker Kunstrasenplatz Schwerstarbeit zu verrichten. Es war ein hart umkämpftes aber faires Spiel zweier Teams auf Augenhöhe, das am Ende durch einen „magischen Moment“ von Björn Zöchling entschieden wurde. 25 Meter vor dem Tor kam Zöchling durch einen Abpraller an den Ball, zog direkt ab und zimmerte den Ball rechts unten ins Netz (71.). Der Treffer könnte am Ende sogar den Aufstieg entscheiden – wenn die Zweite auch in den nächsten Wochen so konzentriert weiter spielt.

Beide Teams hatten großen Respekt voreinander. Da lief spielerisch nicht viel zusammen, so dass am Ende eine Einzelaktion entscheiden musste. Dabei hätte Oberliga-Spieler Vadim Thomas schon nach drei Minuten zum „Türöffner“ werden können, als er frei vor dem gegnerischen Torwart scheiterte. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Als die Aramäer in der 36. Minute nach einem wiederholten Foulspiel eine gelb-rote Karte bekamen, erspielte sich der FCG zwar leichte Vorteile, doch die Gastgeber waren auch zehnt stets brandgefährlich. Nach dem Führungstreffer in der 71. Minute brachten die Gütersloher diesen Auswärtssieg dann mit großem Kampfgeist über die Zeit. Hätten die Gäste ihre Konterchancen besser ausgespielt, hätten sie dem Gütersloher Anhang etwas Stress in der Schlußphase ersparen können.

FC Gütersloh II: Kampermann, Kim, Albers, Klauke (80. Siemer), T. Meyndt, C. Meyndt, Matula, Thomas (87. Rohde), Ebel, Zöchling, Aistermann (90. M. Mertens).

Tor: 0:1 Zöchling (72.).