FC Gütersloh III erkämpft 2:2 gegen BW 98 Gütersloh

FC Gütersloh III erkämpft 2:2 gegen BW 98 Gütersloh
Dezember 9, 2019 Helmut Delker

Weihnachtsshopping im FCG-Fanshop und Aktion für den Glasfaserausbau am Dienstag im Heidewald

Die dritte Mannschaft hat in der Kreisliga B schon wieder ein Spitzenteam geärgert. Nach dem 1:1 beim Tabellenzweiten FC Kaunitz erkämpfte sich die Dritte nun gegen den Rangdritten Blau-Weiß 98 Gütersloh ein 2:2 (2:1) und hat als Tabellen-13. jetzt fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. „Ein Lob an die gesamte Mannschaft, die unseren taktischen Plan genau umgesetzt hat“, freute sich Spielertrainer Federico Crisafulli über den Achtungserfolg.

Dabei erwischte der FCG einen Fehlstart. Durch einen Fehler in der Defensive geriet das Team schon nach zehn Minuten in Rückstand. Danach fing sich der Gastgeber und erarbeitete sich einige Torchancen. Richard Schmidt (19.) und Adrian Gilea (21.) sorgten mit einem Doppelschlag für die 2:1-Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit verstärkte der Aufsteiger die Defensive und setzte auf schnelle Gegenangriffe. So ergaben sich mehrere beste Konterchancen, die der FCG aber liegen ließ. Gegen den A-Liga-Absteiger war auf alle Fälle ein Sieg drin, doch so gelang Blau-Weiß noch der 2:2-Ausgleich. „Gegen gute Mannschaften spielen wir besseren Fußball. Da spielen wir gut mit. Wir hätten zwar gewinnen können, aber trotzdem ist das ein gewonnener Punkt gegen einen Aufstiegsaspiranten“, lautete Crisafullis Fazit.

FC Gütersloh III: Laser, Lombardi, Nita, Iordache, Schmidt, Ghinea, Boska, Gilea, Crisafulli, Munteanu, Spanache.

Tore: 0:1 Göz (10.), 1:1 Schmidt (19.), 2:1 Gila (21.), 2:2 Zalman (67.).

Weihnachtsshopping im FCG-Fanshop und Aktion für den Glasfaserausbau am Dienstag im Heidewald

Weitere News von unserer dritten Mannschaft
Ergebnisse und Tabelle der Kreisliga B
Spielplan der dritten Mannschaft