FC Gütersloh III mit unnötiger Heimniederlage

FC Gütersloh III mit unnötiger Heimniederlage
November 17, 2019 Helmut Delker

Die dritte Mannschaft des FC Gütersloh hat sich selbst geschlagen. Gegen den Tabellenzwölften ASC Suryoye Gütersloh kassierte der Aufsteiger trotz bester Chancen eine 2:3-(2:2)-Niederlage. In der Tabelle der Kreisliga B belegt FCG III weiter den 13. Platz.

Die Dritte übernahm von Beginn an das Kommando. Arnold Boska brachte den FCG schon nach vier Minuten in Führung. In der Folgezeit erspielte sich der Aufsteiger weitere beste Torchancen, machte aber nichts daraus. „Wir hätten mit 3:0 in Führung gehen müssen und dann wäre auch nichts mehr passiert“, ärgerte sich nachher Trainer Federico Crisafulli. Das wurde am Ende bestraft: Innerhalb von einer Minute drehte ASC Suryoye das Spiel. Ausgangspunkt waren zwei Freistößte aus dem Mittelfeld, die Beide aus abseitsverdächtiger Position ins Tor abgelenkt wurden. Plötzlich stand es völlig überraschend 1:2. Wieder eine Minute später sorgte erneut Arnold Boska für den 2:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel beruhigte sich die Begegnung, aber der FCG hatte weiterhin mehr vom Spiel. In der 74. Minute nutzten die Gäste dann einen schnellen Gegenangriff für das entscheidende 3:2, als der weit aufgerückte FCG-Torwart Stefan Costel-Cruceru mit einem hohen Ball überlupft wurde. Kurz vor Schluss fing sich Bogdan Ghinea noch eine gelb-rote Karte ein.

FC Gütersloh III: Cruceru, Lombardi, Krastev (87. Söter), Spanache, Iordache, Schmidt, Boska, Gilea (75. Grigore), Munteanu, Ghinea, Crisafulli.

Tore: 1:0 Boska (5.), 1:1 Castaldi (38.), 1:2 Castaldi (38.), 2:2 Boska (40.), 2:3 Koureia (74.).

Weitere Infos zum Spiel gibt es hier in unserem Liveticker.

Weitere News von unserer dritten Mannschaft
Ergebnisse und Tabelle der Kreisliga B
Spielplan der dritten Mannschaft