FC Gütersloh verliert „klassisches 0:0-Spiel“

FC Gütersloh verliert „klassisches 0:0-Spiel“
Oktober 28, 2019 Helmut Delker

Mit der zweiten Niederlage in Folge ist der FC Gütersloh etwas ins Schlingern geraten. Der FCG unterlag dem Holzwickeder SC mit 0:1 (0:0) und belegt in der Oberliga jetzt den neunten Platz. „Wir müssen jetzt die Köpfe oben behalten und weiter arbeiten. Dann werden wir auch wieder besser und vor allem erfolgreicher spielen“, machte FCG-Trainer Julian Hesse seinem Team Mut für die kommenden Aufgaben.

Es war sicher kein gutes Spiel des FC Gütersloh, trotzdem wäre mindestens ein Punkt mehr als verdient gewesen. Gegen eine sehr defensiv agierende Holzwickeder Mannschaft tat sich der FCG in der Offensive schwer, agierte deutlich gefährlicher als die Gäste. So hatten Eric Yahkem (15.), Andre Kording (44.) und Ilias Illig (61.) die Führung auf dem Fuß. „Das war heute ein sehr ähnliches Spiel wie schon gegen Schermbeck. Es war eigentlich ein klassisches 0:0-Spiel. Leider haben wir die wenigen Chancen nicht genutzt. Momentan fehlt uns die Durchschlagskraft gegen einen tiefstehenden Gegner“, analysierte Hesse nach dem Spiel. Auf der Gegenseite reichte Holzwickede eine gefährliche Szene, um den Dreier mitzunehmen. In der Schlussphase vergab Marcel Rump zwar noch eine „hundertprozentige“ Chance zum Ausgleich, doch mehr Möglichkeiten erspielte sich der FCG nicht mehr.

Am kommenden Wochenende spielt der FC Gütersloh bei Aufsteiger Preußen Münster II. Anpfiff ist dann schon um 14.30 Uhr.

FC Gütersloh: Peters, Beuckmann, Benmbarek, Schwesig, Widdecke, Wickowicz (46. Illig), Kording (76. Rump), Manstein, Flock (85. Schröder), Yahkem, Kaptan.

Tor: 0:1 Gohr (73.)

Foto: Jens Dünhölter

Weitere infos zum Spiel gibt es in unserem Liveticker.

Weitere Infos über unsere erste Mannschaft:
Der aktuelle Oberliga-Kader
Ergebnisse und aktuelle Tabelle
News und Berichte über unsere erste Mannschaft