FCG bietet dem Sportclub Verl eine Halbzeit lang Paroli

Das war eine schwere Aufgabe die sich die Mannschaft von FCG Trainer Julian Hesse direkt einen Tag nach Trainingsstart gestellt hat. Aber eine Testspielanfrage von einem Drittligisten nimmt man natürlich gerne an – auch wenn eine echte Standardbestimmung aufgrund der frühen Vorbereitungsphase sicherlich noch nicht möglich ist.

Der FCG begann mit einem zum großen Teil eingespielten Personal. Außer Rechtsverteidiger Christian Will standen allesamt Spieler in der ersten Elf, die auch in der zurückliegenden Saison die Schuhe für unser Team geschnürt haben. Und so machten die Verler zwar das Spiel – der FCG hielt vor knapp 500 Zuschauern aber gut dagegen. Trotzdem kamen die Gäste zu einigen guten Chancen, wovon Mahir Saglik gleich zweimal frei vor Jarno Peters auftauchte und jeweils vergab. Der FCG erspielte sich zumindest einige Ecken und hatte eine gute Chance durch Yahkem. Als alle mit einem torlosen Remis in die Pause wollten klingelte es in der letzten Szene dann doch noch und Oliver Issa Schmitt netzte zur 0:1 Gästeführung ein (45.).

In Halbzeit zwei gab es viele Wechsel auf beiden Seiten. Die komplett neu zusammengestellte Abwehr ließ in der Folge einen 18m Flachschuss von Petkov zu, der zum 2:0 des SCV ins Tor ging. Die größte Chance zum Anschluss hatte Lucas Klantzos nach schöner Kopfballvorarbeit von Alexander Branning, aber der Pfosten rettete die Verler 0.

Dem FCG war anzumerken, dass mit zunehmender Spieldauer die Frische fehlte und so konnten die Gäste in den letzten 15 Minuten noch drei weitere Tore erzielen. Beim 0:5 verletzte sich Christian Will am Knie und musste verletzt ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose liegt noch nicht vor.

Julian Hesse war grundsätzlich mit der Leistung seiner Mannschaft einverstanden: „Man hat schon gesehen was wir für einen Fussball spielen wollen und ich fand die erste Halbzeit schon sehr passabel. Wenn wir etwas mehr Glück im Abschluss haben können wir hier auch ein Tor machen. Mit dem Pausenpfiff in Rückstand zu gehen war natürlich höchst unglücklich. Aber die Verler haben auch eine gute Truppe und haben ihre körperliche Überlegenheit in der zweiten Halbzeit gut ausgespielt. Für uns gilt es jetzt die Grundlage für eine erfolgreiche Saison zu schaffen. Das nächste Testspiel steht ja bereits morgen auf dem Plan.“

Und so geht es tatsächlich morgen schon weiter. Gegner ist dann der TuS Oestinghausen aus dem Kreis Soest. Das Spiel in Oestinghausen beginnt um 19.00 Uhr. Das nächste Heim-Testspiel folgt dann am kommenden Samstag. Auf dem Sportplatz am LAZ Ost ist dann Rot-Weiß Maaslingen zu Gast. Anstoß ist hier 12.00 Uhr.

FC Gütersloh: Peters, Will, Baum, Lücke, Widdecke, Manstein, Bartling, Flock, Illig, Yahkem, Nemtsis

zum Einsatz kamen ebenfalls: Richter, Enning, Beuckmann, Kording, Klantzos, Aygün, Knuth, Banning

Tore: 0:1 Schmitt (45.), 0:2 Petkov (51.), 0:3 Kohl (77.), 0:4 Franke (79.), 0:5 Berlinski (84.).

Fotos: Jens Dünhölter

Den Liveticker zum Spiel gibt es hier.
Eine Übersicht aller Testspiele ist hier zu finden.

Anzeige Anzeige

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de