FCG-Futsaler trainieren D-Junioren

FCG-Futsaler trainieren D-Junioren
September 6, 2018 Helmut Delker

Ronaldo und Messi haben in ihrer Jugend draußen Fußball und in der Halle Futsal gespielt. Heute gehören sie zu den größten Fußballern der Welt und sind die besten Argumente für eine duale Ausbildung aus Fußball und Futsal. Mit Hilfe der neuen Futsalabteilung hat der FC Gütersloh jetzt auch mit der dualen Ausbildung im Jugendbereich begonnen. Die D2-Junioren des FCG haben dabei den Anfang gemacht und die erste Futsal-Trainingseinheit absolviert.

„Die Ausbildung im Futsal versetzt Spieler in die Lage, in kürzester Zeit fußballerische Lösungen zu finden“, begründet FCG-Futsalabteilungsleiter Jürgen Wittwer die Vorteile der dualen Ausbildung. Exzellentes Pass- und Umschaltspiel, Beidfüßigkeit und Ballgefühl kann man beim Futsal lernen. „Ein Spieler, der den Ball am Fuß spürt, kann seine Blicke besser nutzen, um die aktuelle Spielsituation zu erkennen“, nennt Wittwer einen weiteren Vorteil. Den D2-Junioren hat das Training auf jeden Fall Spaß gemacht. Das Futsaltraining für die FCG-Jugend wird dabei von Topspielern der ersten Futsalmannschaft durchgeführt, die in Spanien, Frankreich und Rumänien teilweise Profi-Erfahrung gesammelt haben.

Die Jugend- und die Futsalabteilung des FCG wollen ihre Zusammenarbeit in Zukunft weiter ausbauen. „Die Jungs werden künftig immer mittwochs im Futsal ausgebildet. So eine Ausbildung in Fußball und im Futsal gibt es nicht oft“, begrüßt Jugendleiter Oliver Eichstädt die Partnerschaft.