FCG-Futsalerinnen mit großem Kampfgeist

FCG-Futsalerinnen mit großem Kampfgeist
Februar 16, 2019 Helmut Delker

Aus einem 1:4 ein 4:4 gemacht und dann doch ganz unglücklich mit 4:5 verloren: Die Futsalerinnen des FC Gütersloh haben ein großartiges Spiel gemacht und Futsalicious Essen alles abverlangt, aber am Ende hat es nicht ganz gereicht. „Es war ein sehr starkes Spiel unserer Frauen, die ohne Torhüterin antreten mussten“, berichtete die Sportliche Leiterin der Frauen, Natalie Kronefeld. In der Tabelle bleibt die Mannschaft Sechster.

Der FCG schien eigentlich schon geschlagen. Zehn Minuten vor Schluss lag das Team mit 1:4 hinten, um dann in bester Futsalermanier kräftig aufzudrehen. Innerhalb von zwei Minuten trafen die Gütersloherinnen dreimal und schafften ein sensationelles 4:4! Raghdah Omar erzielte dabei alle drei Tore. Doch dann warfen zwei umstrittene Schiedsrichter-Entscheidungen die FCG-Frauen zurück. Erst bekam Raghdah Omar die gelb-rote Karte und kurze Zeit später sah Sazkar Omar glatt rot. Das waren zwei sehr harte Entscheidungen, die letztlich das Spiel entschieden. In Unterzahl hielten die Gütersloherinnen hervorragend dagegen und hätten einen Punkt mehr als verdient gehabt, doch am Ende fehlten ein paar Sekunden. Essen traf dann kurz vor Schluss doch noch zum 5:4.

FC Gütersloh: Petermann, Yilkin, N. D. Omar, S. Omar, R. Omar, Wiziald, Michaelis.

Tore: 0:1 Gassa (7.), 1:1 S. Omar (13.), 1:2 Kledtke (23.), 1:3 van de Sand (27.), 1:4 Wasmuth (29.), 2:4 R. Omar (31.), 3:4 R. Omar (32.), 4:4 R. Omar (32.), 4:5 Wasmuth (39.).