FCG III mit 0:4-Ausrutscher in St. Vit

FCG III mit 0:4-Ausrutscher in St. Vit
April 15, 2019 Helmut Delker

Das Aufstiegsrennen in der Kreisliga C wird immer spannender. Die dritte Mannschaft des FC Gütersloh verlor bei RW St. Vit II überraschend mit 0:4 (0:1), bleibt aber auf dem aufstiegsberechtigten zweiten Platz. Der FCG belegt hinter Spitzenreiter DITIB Rheda-Wiedenbrck weiter den zweiten Platz – ein Punkt vor den Verfolgern Aramäer Harsewinkel und BSC Rheda. Die Gütersloher profitierten dabei vom Sieg der Aramäer im Verfolgerduell gegen BSC. Wegen Ostern und eines spielfreien Sonntages steht für die Dritte das nächste Spiel erst am Sonntag, den 5. Mai, an. Dann geht es um 12.30 Uhr zur Vierten des SV Avenwedde.

In St. Vit erwischte der FCG einen schlechten Tag. Die Gastgeber nutzten das geschickt und sorgten in Schlussphase für das klare Endergebnis. Trotz der Niederlage hat es unsere Dritte weiter in der Hand aus eigener Kraft den Aufstieg perfekt zu machen.

FC Gütersloh III: Cretu, Krastev, Spanache, Iordache, Turlea, Cirstea, Turica, Gilea, Grigore, Hantea, Sanfilippo (88. Resch).

Tore: 1:0 Lasdowsky (42.), 2:0 Ali (75.), 3:0 Mootz (78.), 4:0 Meierkord (85.).