FCG III-Notelf stürzt Spitzenreiter FC Kaunitz II

FCG III-Notelf stürzt Spitzenreiter FC Kaunitz II
November 10, 2019 Helmut Delker

Drei Leistungsträger sagen morgens krankheitsbedingt ab, es reicht gerade Mal für eine komplette Mannschaft – und dann stürzt diese Notelf den Tabellenführer. Die dritte Mannschaft des FC Gütersloh hat in der Kreisliga B für Aufsehen gesorgt. Der stark ersatzgeschwächte Aufsteiger erkämpfte sich beim bisherigen Spitzenreiter FC Kaunitz II überraschend ein 1:1 und hat nun vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Glückwunsch an das gesamte Team!

„Ich hatte natürlich vor dem Spiel ein schlechtes Gefühl, aber ich habe an die Mannschaft appelliert, dass Jeder für Jeden kämpft und wir trotzdem etwas holen können“, berichtete Federico Crisafulli. Die Mannschaft hat sich zerrissen, in jeden Zweikampf geworfen und auch nach dem Gegentreffer in der 20. Minute diszipliniert weiter gespielt. Die Dritte erarbeitete sich sehr gute Torchancen und zeigte schon in der ersten Halbzeit, dass etwas gehen könnte.

Kaunitz besaß zwar mehr Spielanteile, aber die Gütersloher waren mit ihren Kontern stets gefährlich. Der Einsatz hat sich gelohnt: Madalin Spanache sorgte schließlich mit einem Freistoßtor für den Ausgleich (79.). „Es ist definitiv ein verdienter Punkt“, sagte Crisafulli nach dem Spiel selbstbewusst.

Am kommenden Sonntag empfängt die Dritte den Tabellenwölften ASC Suryoye Gütersloh. Anpfiff ist um 12.30 Uhr im Sportzentrum Süd.

FC Gütersloh III: Cruceru, Lombardi, Munteanu, Spanache, Crisafulli, Iordache, Gilea, Krastev, Grigore, Rudnick (47. Hassn), Ghinea.

Tore: 1:0 Bokel (20.), 1:1 Spanache (79.).

Weitere News von unserer dritten Mannschaft
Ergebnisse und Tabelle der Kreisliga B
Spielplan der dritten Mannschaft