FCG-Jugendspiele: C1-Junioren siegen 1:0 im Verfolgerduell

FCG-Jugendspiele: C1-Junioren siegen 1:0 im Verfolgerduell
März 9, 2019 Helmut Delker

Die C1-Junioren des FC Gütersloh sind auf dem Weg nach oben. In einem tollen Spiel setzte sich das Team von Horst Gmehling im Verfolgerduell der Kreisliga A beim Tabellenzweiten SW Marienfeld mit 1:0 durch und hat dadurch mit den Marienfeldern nach Punkten gleichgezogen. Die C2-Junioren des FCG unterlagen der C3 des SC Verl mit 0:2, während die D1-Junioren gegen die Verler D2 mit 2:5 verloren (Foto unten). Jeweils einen Dreier holten die D2- und die D3-Junioren: Die D2 gewann bei der D1 des VfB Schloß Holte mit 3:1 (Foto oben) und die D3-Junioren siegten ogar mit 18:4 (!) gegen die Schloß Holter D2.

Bei Regen und Sturm lieferten sich die C1 und SW Marienfeld ein echtes Topspiel. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, ehe Konstantinos Ioannidis mit dem Tor des Tages für die Entscheidung sorgte. Die Mannschaft bestätigte damit den Aufwärtstrend der letzten Wochen. „Bravo Jungs! Unser Training hat sich bis jetzt ausgezahlt“, freute sich Gmehling über die starke Leistung seiner Mannschaft. In der Tabelle belegt der FCG jetzt nur noch aufgrund der schlechteren Tordifferenz den dritten Platz. Die C2-Junioren verloren das Kellerduell gegen die C3 des SC Verl mit 0:2 und rutschten dadurch auf den vorletzten Platz ab. Nach einem 0:0 zur Pause gerieten die Verler nach dem Seitenwechsel auf die Siegerstraße.

Die D1-Junioren kamen gegen die D2 des SC Verl schlecht aus den Startlöchern. „Wir haben die erste Halbzeit verschlafen“, berichtete Co-Trainer Fabian Kuttig. So stand es schon zur Pause 0:3. Nach dem Seitenwechsel gelang dem FCG zwar der Anschlusstreffer, doch durch eine Unkonzentriertheit der Gütersloher zogen die Gäste mit 4:1 davon. „Es war eine verdiente Niederlage“, lautete Kuttig’s Fazit. Die D1 bleibt damit Achter. Die D2-Junioren landeten dagegen einen 3:1-Arbeitssieg bei der D1 des VfB Schloß Holte. „Wir haben ein sehr zerfahrenes Spiel gesehen. Die Jungs haben zwar durch Pressing den Gegner in der eigenen Hälfte halten können, aber Schloß Holte dann nicht zwingend genug zurecht gestellt“, kommentierte Trainer Alexander Täffner, dessen Mannschaft sich auf den sechsten Platz verbesserte. Ein Torfestival gab es bei den D3-Junioren des FCG, die gegen die D2 des VfB Schloß Holte mit 18:4 gewannen. „Die Jungs waren von Anfang an hellwach und ließen den Ball in den eigenen Reihen gut laufen“, lobte FCG-Jugendleiter Oliver Eichstädt, der die Mannschaft beim Spiel betreut hat. Die Gütersloher spielten druckvoll und spielten ihre Tore gut heraus. Weil auch Schloß Holte einen starken Fight ablieferte, gab es ein aufregendes Spiel mit vielen Toren zu sehen. „Kompliment auch an den Gegner, der sich zu keiner Zeit aufgab und bis zum Schluss kämpfte“, sagte Eichstädt.