FCG-Jugendspiele: G-Junioren siegen 5:2 nach 0:2-Rückstand

FCG-Jugendspiele: G-Junioren siegen 5:2 nach 0:2-Rückstand
September 21, 2019 Presse

Die Jüngsten des FC Gütersloh haben am Samstag für das positive Highlight gesorgt. Die G-Junioren nahmen bei Viktoria Rietberg in der zweiten Halbzeit das Heft in die Hand und siegten mit 5:2,. Schwer taten sich dagegen die anderen jüngeren Teams des FCG.

Die E1-Junioren hatten gegen den Gütersloher TV nichts zu bestellen. Am Ende siegte der GTV mit 0:6.

Die F1-Junioren kassierten eine 2:4-Niederlage gegen Aramäer Gütersloh. Die Aramäer gingen zwar in Führung, doch der FCG schaffte den Ausgleich und hielt bis zur Halbzeitpause gut mit. Danach erhöhte der Gegner den Druck und zog auf 3:1 davon. Der FCG bewies dann Moral und kämpfte sich auf 2:3 heran. Kurz vor Schluß trafen die spielstarken Aramäer dann zum entscheidenden 4:2. „Trotz der Niederlage war das eine weitere Verbesserung“, sieht Trainer Oliver Lömker Fortschritte in seinem Team.

Auch für die F2-Junioren gab es gegen die F2 der Aramäer nichts zu holen. Am Ende eines turbulenten Spiels unterlag der FCG mit 5:11 (5:7). „Die ersten Minuten haben wir total verschlafen, was der Gegner gnadenlos ausnutzte“, berichtete Stefan Seggelmann von der F2, dessen Team sich bis zur Pause wieder auf 5:11 heran kämpfte. Nach dem Seitenwechsel lief der FCG aber meistens nur noch hinterher. „Nach zwei starken Spielen hatten wir heute einen kleinen Einbruch. Aufstehen, Nase putzen und Augen aufs nächste Spiel gerichtet“, haben sich Stefan Seggelmann und die Mannschaft vorgenommen.

Die G-Junioren haben nach einem 0:2-Pausenrückstand richtig aufgedreht.Das Team von Artan Ferizaj siegte bei Viktoria Rietberg am Ende mit 5:2. „Da haben die Jungs gezeigt, dass die Jungs gut Fußball spielen können“, lobte der Trainer seine Mannschaft. In der Defensive standen die Gütersloher gut und vorne sprechen die fünf erzielten Tore für sich.



Szene aus dem Spiel der F2-Junioren: