FCG-Jugendspiele: Unsere Jüngsten gewinnen 7:3

FCG-Jugendspiele: Unsere Jüngsten gewinnen 7:3
März 23, 2019 Helmut Delker

Die jüngeren Teams des FC Gütersloh haben sich heute schwer getan. In fünf Spielen gab es vier Niederlagen. Den Sieg des Tages holten die Jüngsten des FCG. Die G2-Junioren (Fotos) besiegten die G2 des FC Kaunitz mit 7:3.

Bei den drei E-Junioren-Teams des FC Gütersloh lief es heute nicht. So verloren die E1-Junioren beim SV Spexard mit 2:5. „Mit dem Schlusspfiff haben wir dann das fünfte Tor bekommen. Dabei hatten wir so viele Möglichkeiten. Hinzu kam noch eine unglückliche Elfmeter-Entscheidung gegen uns“, sagte Trainer George Sakalakis. Die E2-Junioren verloren gegen die E2 des SC Verl mit 4:6 und die E5 gegen die E3 des SC Wiedenbrück mit 0:21. Nächste Mal läuft’s besser. Solche Tage gibt’s eben manchmal.

Die F2-Junioren kassierten bei der F2 des FSC Rheda eine 1:6-Niederlage. Rheda nutzte in der ersten Hälfte einige Gütersloher Unkonzentriertheiten zu einer 3:1-Führung. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Levin auf 1:3. Der FCG erarbeitete sich noch weitere Torchancen, schlug daraus dann aber kein Kapital. „In den Schlussminuten fehlte uns dann die Kraft, da wir nur einen Auswechselspieler hatten“, erklärte Trainer Oliver Lömker.

Einen richtig guten Tag erwischten die Minikicker. Die G2-Junioren waren gegen die G2 des FC Kaunitz von Anfang an hellwach und führten zur Pause mit 2:1. „In der zweiten Halbzeit haben unsere Jüngsten noch nachgelegt und am Ende mit 7:3 gewonnen“, berichtete Co-Trainer Daniel Aslan.