FCG kassiert bitteren Last-Minute Ausgleich

FCG kassiert bitteren Last-Minute Ausgleich
September 1, 2019 Patrick Bremehr



Der FC Gütersloh trennt sich am Sonntagnachmittag mit 1:1 (1:0) von der TSG Sprockhövel. Das Team von Trainer Julian Hesse startete vor 545 Zuschauern ohne Veränderungen gegenüber der Vorwoche gegen die U21 des SC Paderborn.

Zu Beginn der Partie kam  unsere Mannaschaft direkt im ersten Angriff zum Führungstreffer. Flock schickt Kristkowitz steil. Den Querpass muss Yahkem anschließend nur noch zur umjubelten Führung über die Linie drücken (2.).

In der Folge kontrollierten die Gütersloher das Spiel – ohne sich zwingende Chancen er erspielen. Die beste Möglichkeit hatte erneut Yahkem, der knapp an einer Flanke von Flock vorbeigrätschte. Ansonsten stand Sprockhövel in der Defensive recht sicher, nach vorne ging aber gar nichts. Das änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht. Hier kam der FCG allerdings zu hochkarätigen Chancen. So vergab Yahkem einen Querpass der aus kurzer Distanz eigentlich nur noch über die Linie gedrückt werden musste. Allerdings traf er den Ball nicht richtig und die Kugel ging über das Tor. Eine weitere Großchance gab es nur einige Minuten später, als Flock sich auf links durchsetzte und Kristkowitz in Szene setzte. Kristkowitz drehte sich um den Gegenspieler und wurde beim Versuch abzuschließen klar am Trikot gehalten. Es gab Strafstoß den Kaptan allerdings vergab.

Mit zunehmender Spieldauer warfen die Gäste aus Sprockhövel alles nach vorne und der FCG versuchte das Spiel in den Kontersituationen schnell zu machen. Das gelang allerdings immer nur bis zum letzten Pass. Aber auch Sprockhövel hatte keine zwingende Szene in der Offensive. Als der Schiedsrichter 5 Minuten Nachspielzeit anzeigte erinnerten sich die Sprockhöveler wohl an die furiose Schlussphase im letzten Aufeinandertreffen und kamen per Freistoß aus dem Nichts in allerletzter Sekunde zum glücklichen Ausgleich (90.).

„Das ist total bitter. Wir sind 90 Minuten die klar bessere Mannschaft und kassieren in der letzten Sekunde mit der ersten Chance die wir zulassen den Ausgleich. Aber wir müssen den Sack hier natürlich schon viel eher zumachen. Das hilft uns aber jetzt nicht. Mit der Leistung und Einstellung bin ich zufrieden. Wir müssen uns jetzt den Mund abwischen und weitermachen!“ richtete Trainer Julian Hesse nach dem Spiel bereits den Blick auf die kommenden Aufgaben.

Weiter geht es für den FCG bereits am Mittwoch. Dann gastieren wir in Marienfeld zur zweiten Runde im Kreispokal. Anstoß ist um 19.00 Uhr. In der Oberliga steht am kommenden Sonntag das schwere Auswärtsspiel beim von Nuri Sahin unterstützten RSV Meinerzhagen an. Anstoß ist dort um 15.00 Uhr.

 



FC Gütersloh: Peters, Erdogmus (71. Kording), Yahkem (90. Müller), Kaptan, Kristkowitz (70. Schröder), Schwesig, Lücke, Benmbarek, Aygün (90. Beuckmann), Flock, Widdecke

Tore: 1:0 Yahkem (2.), 1:1 Sindermann (90.)