FCG sammelt die nächsten drei Heim-Punkte

Das war ein perfekter Sonntag für den FCG. Zuerst wurde die Impfaktion des Kreis Gütersloh mit dem Impfbus extrem gut angenommen, dann gewannen alle 3 Seniorenteams ihre Ligaspiele – und so gab es strahlende Gesichter rund um den Heidewald.

Das Team von Trainer Julian Hesse gewann das zweite Heimspiel in Folge und besiegte den RSV Meinerzhagen verdient mit 3:0 (2:0) Toren. Bei bestem Fussball-Wetter sahen 712 Zuschauer einen von Beginn an überlegenden FCG.

Nach den neuerlichen Ausfällen von Haeder sowie den gelb-rot Sperren von Erdogmus und Beuckmann musste es zwangsläufig einige Umstellungen in der Anfangsformation geben. Neben dem Debut von Kandic liefen Yahkem und Baum in der Viererkette von Beginn an auf. Auf der Bank saß neben beiden Ersatztorhütern auch Co-Trainer Alexander Schiller als mögliche Alternatve.

Im Spiel war die enge Personaldecke von Beginn an nicht zu sehen. Der FCG ging drauf und nach einer ersten guten Aktion der Gäste wo ein Strafstoß gegen Yahkem zumindest im Bereich des Möglichen lag (1.) war es Yahkem, der den ersten Angriff setzte, eine scharfe Flanke in den Strafraum spielte und der RSV-Verteidiger Bauman den Ball nur noch ins eigene Tor zur FCG-Führung klären konnte (2.).

Danach war es der FCG der das Spiel bestimmte, aber zu wenig zwingende Aktionen herausspielen konnte. So war es eine Ecke die Manstein mustergültig auf Baum in den Fünfmeterraum legt und Baum keine Mühe hat den Ball zur 2:0 Führung im Tor unterzubringen (24.). Direkt nach dem Tor hat Illig eine weitere Großchance, entscheidet sich aber für den Abschluss den der Keeper parieren kann. In der Mitte wäre Kandic einschussbereit mitgelaufen, wurde aber in dieser Situation übersehen (25.). Eine weitere große Chance gab es kurz vor der Pause, als der RSV Verteidiger den Ball beim Klärungsversuch an den Pfosten schießt. Das wäre das zweite Eigentor gewesen (36.). Das war dann aber auch die letzte nennenswerte Gelegenheit in Halbzeit eins und es ging mit „dem wohl gefährlichsten aller Ergebnisse“ in die Pause. So gab Kapitän Tim Manstein später zu Protokoll, dass ein 2:0 oftmals trügerische Sicherheit bietet, aber der Spielstand bei falscher Herangehensweise schnell kippen kann.

Damit die Gefahr frühzeitig gebannt werden kann geht der FCG aber von Beginn der zweiten Hälfte auf die Entscheidung. Zuerst schickt Kandic Bartling, aber der Torwart ist aufmerksam und einen Schitt schneller (49.). Dann knallt Bartling einen Schuss nach sehenswerter Einzelaktion an die Latte (55.) und Illig schießt aus 16m knapp neben das Tor (56.). Nach einer gefährlichen Kontersituation ist es dann wieder Bartling der im Privatduell mit dem RSV-Keeper gleich doppelt freistehend den Kürzeren zieht und sowohl nach klasse Doppelpass mit Widdecke (62.) als auch nach Illig Zuspiel freistehend scheitert (64.).

In der Folge gibt es einige Wechsel. Will und Kording kommen für Flock und Bannink. Meinerzhagen bäumt sich auf, hat zwei gute Gelegenheiten die Peters entschärfen kann und läuft dann in einen Konter den Bartling stark auf Will durchsteckt. Der Neuzugang vom SC Wiedenbrück lässt sich diese Chance nicht entgehen und trifft zur beruhigenden und vorentscheidenen Führung (80.). Große Chancen gab es danach auf beiden Seiten nicht mehr, so dass der FCG einen überzeugenden Sieg einfahren kann.

Trainer Julian Hesse machte seiner Mannschaft auf der anschließenden Pressekonferenz ein Kompliment: “ Wir können sicherlich in Halbzeit zwei deutlicher gewinnen, grundsätzlich bin ich aber mit der Einstellung und Leistung absolut zufrieden. Wir haben viele Bälle im Pressing gewonnen und letztendlich viele klare Torchancen erspielt. Es macht einfach Freude vor dieser Kulisse alle 2 Wochen zu spielen und wir freuen uns, wenn wir das Vertrauen mit Toren und Punkten zurückzahlen können.“

Das nächste Spiel steht am kommenden Wochenende in Herne beim Tabellen-Schlusslicht an. Natürlich ist auch dort das Ziel drei Punkte zu holen. Hesse warnt aber auch „das Spiele in der Oberliga nicht im Vorbeigehen gewonnen werden.“ Entsprechend motiviert werden unsere Jungs das Spiel angehen, um die Punkte zu entführen. Anstoß im Stadion am Schloss Strünkede ist in der kommenden Woche um 15.15 Uhr.

FC Gütersloh: Peters, Baum, Illig (77. Aygün), Yahkem, Bartling, Lücke, Manstein, Bannink (72. Kording), Flock (64. Will), Widdecke, Kandic.
Tore: 1:0 Bartling (5.), 2:0 Baum (24.), 3:0 Will (80.).

Fotos: Jens Dünhölter

Die drei FCG-Tore gegen den RSV Meinerzhagen
Liveticker zum Spiel FC Gütersloh – RSV Meinerzhagen
News und Berichte über unsere erste Mannschaft
Ergebnisse und Tabelle
News und Berichte vom gesamten Verein

Anzeige Anzeige

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de