FCG dreht das Spiel und siegt auch in Rheine

FCG dreht das Spiel und siegt auch in Rheine
September 24, 2020 Patrick Bremehr
Nemtsis Jubel in Rheine

Die Siegesserie zur neuen Saison bleibt bestehen. Der FC Gütersloh gewinnt das Auswärtsspiel in Rheine am Donnerstagabend auf dem Kunstrasenplatz neben dem Stadion mit 1:2 (1:1). Dabei kassierte das Team von Julian Hesse einen Rückstand und drehte diesen mit einem späten Tor.

Im Spiel musste der FCG auf Beuckmann und Schlottke verzichten. Dafür spielten Baum und Rump – auch Schröder musste mit einer Erkältung passen.

Von Beginn an machten die Gastgeber aus Rheine einen aggressiven aber hinten gut geordneten Eindruck. Der FCG dominierte dennoch das Spiel ohne sich zwingende Chancen erspielen zu können.

Nur ein Manstein Freistoß brachte Gefahr in den ersten 15 Minuten, konnte aber im letzten Moment entschärft werden (13.). Danach war es Peters, der einen Freistoß den er erst sehr spät sehen konnte zur Ecke geklärt hat (17.). Die anschließende Ecke landete dann aber im Tor und der erste Gegentreffer in der neuen Saison war gefallen (18.).

Der FCG schüttelte sich kurz und machte konzentriert weiter. Es war schwer gegen die sehr tief stehenden Rheinenser aber Bartling und Benmbarek trieben die Bälle immer wieder in den Angriffsbereich und versuchten dort Rump, Illig und Nemtsis einzusetzen. So war es dann auch in der beim Ausgleich, als Yahkem den Ball auf Bartling durchspielt. Der lässt zwei Gegenspieler stehen und legt den Ball mustergültig für IIllig auf, der nur noch zum 1:1 einschieben braucht (26.).

Danach war der FCG zwar überlegen, die Konterchancen hatte aber Rheine. Doch bis zur Pause blieb es beim 1:1 Unentschieden.

In Halbzeit zwei fing der FCG sehr konzentriert an und drückte die Gastgeber tief in die eigene Hälfte. Mit viel Geduld ließen die Männer von Julian Hesse Ball und Gegner laufen ohne sich die ganz große Chance zu erspielen. Die teilweise ruppige Spielart der Rheinenser war erfolgreich und der FCG kam nur zu einigen Halbchancen aus der Distanz, näherte sich dem Treffer zur Führung aber immer weiter an.

In der 71. Minute bringt Hesse den zuletzt verletzten Flock für Yahkem. Dieser sorgt sofort für sehr viel Unruhe und legt Nemtsis eine gute Abschlussmöglichkeit auf, die aber knapp über das Tor streicht (72.).

Doch der FCG bleibt nun dran und in der nächsten Szene chippt Manstein den Ball in den Strafraum, Baum verlängert und Nemtsis behält die Ruhe, lässt zwei Gegner ins Leere laufen und zieht den Ball auf 7 Metern in den kurzen Winkel – die umjubelte Führung für unser Team (74.).

In der Schlussphase kontrollierte der FCG das Spiel. Rheine machte auf, hatte mehrere Möglichkeiten durch lange Bälle und zwei Ecken, aber die Abwehr mit Baum und Lücke stand sehr sicher. Hesse brachte noch Kording und Kristkowitz. Letzterer war es auch, der einen Konter freistehend uneigennützig auf Kording legte, obwohl ein direkter Abschluss wohl besser gewesen wäre (93.).

Die insgesamt 4 Minuten Nachspielzeit vergingen recht schnell, wobei die Rheinenser Ecke in der letzten Szene noch mal für abgebissene Fingernägel auf der FCG Bank sorgte. Doch der Schlusspfiff erlöste das Team und die mitgereisten Fans – die trotz geringer Zuschauerzahl ihr Team lautstark unterstützt haben. Der FCG dreht das Spiel und siegt mit 2:1 – die Tabellenführung und 12 Punkte nach 4 Spielen stehen nun auf dem Konto.

Trainer Julian Hesse strahlte entsprechend nach dem Schlusspfiff: „Sehr sehr wichtig. Und eigentlich noch schöner als die letzten 3 Siege. Weil wir zurück gekommen sind. Weil wir als Team zusammenstehen und echt geduldig und kontrolliert geblieben sind. Wie die Spieler auf der Bank mitgehen und das Team von außen pushen – das ist der Teamspirit den ich mir immer gewünscht habe!“

Weiter geht es für unser Team schon am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel im Ohlendorf Stadion im Heidewald . Anstoß ist um 15.00 Uhr und wir werden dazu auch die Tageskassen am Spieltag öffnen.

FC Gütersloh: Peters, Baum, Erdogmus (77. Aygün), Yahkem (72. Flock), Bartling (86. Kording), Lücke, Manstein, Benmbarek, Illig, Rump, Nemtsis

Tore: 1:0 Meyer (18.), 1:1 Illig (26.), 1:2 Nemtsis (74.)

“Wir bau’n was auf!” Jetzt mithelfen!
Link: Freie Werbeflächen für die Saison 20/21! Jetzt sichern!

News und Berichte über unsere erste Mannschaft