FCG-Versammlung mit Ehrungen, Trainer-Rede und höheren Beiträgen

FCG-Versammlung mit Ehrungen, Trainer-Rede und höheren Beiträgen
Juni 6, 2019 Helmut Delker

Unterm Strich war es für den FC Gütersloh eine sehr gute Saison. Wer hätte das vor einigen Monaten gedacht? Die erfolgreiche Aufholjagd mit dem Oberliga-Klassenerhalt der ersten Mannschaft sowie die Aufstiege der Zweiten und Dritten sorgten bei der Mitgliederversammlung für eine ausgesprochen positive Stimmung. Dazu gab es einige verdiente Ehrungen, eine Ansprache von FCG-Trainer Julian Hesse, der sich den Mitgliedern vorstellte, und eine einstimmig beschlossene Erhöhung der Mitgliedsbeiträge, um den Verein wirtschaftlich auf breitere Füße zu stellen. 97 Mitglieder – also fast 100 – besuchten die Jahreshauptversammlung.

Gleich zwei Seniorenteams des FC Gütersloh schaffen den Aufstieg. Das hat es beim FC Gütersloh lange nicht mehr gegeben. Vorstandsmitglied Frank Neuhaus ehrte zunächst die dritte Mannschaft, die in der Kreisliga C als Dritter den Aufstieg schaffte. Danach würdigte er die Leistung der zweiten Mannschaft, die in der Kreisliga B mit 14 Punkten Vorsprung die Meisterschaft holte und in der kommenden Saison in der Kreisliga A spielt. Herzlichen Glückwunsch an beide Mannschaften! Anschließend würdigte Neuhaus die Verdienste von Reinhard und Brigitte Wulfhorst, die den FC Gütersloh seit vielen Jahren unterstützen – und das auch in schwersten Zeiten. Beide stellen der Jugendabteilung des FCG schon seit zwei Jahren einen VW Bulli zur Verfügung, den sie der Jugend jetzt sogar komplett geschenkt haben. Reinhard Wulfhorst übergab Jugendleiter Oliver Eichstädt offiziell den Fahrzeugbrief. Danke für dieses tolle Geschenk! Die Vorstandsmitglieder Frank Neuhaus und Hans-Hermann Kirschner überreichten dann Reinhard Wulfhorst eine Urkunde, Blumen und ein Präsent (siehe Foto oben).

Der FCG-Freundeskreis veranstaltete in dieser Saison eine Tor-Patenaktion, die am Ende 1.000 Euro einbrachte. Dagmar Barkey und Jürgen Osthus überreichten Jugendleiter einen entsprechenden Spendenscheck. Danke allen Tor-Paten! Ein Extra-Bericht darüber folgt.

Zu den Höhepunkten des Abends gehörte der Auftritt von Trainer Julian Hesse. Zunächst gab Vorstandsmitglied Hans-Hermann Kirschner die Vertragsverlängerung von Co-Trainer Alexander Schiller bekannt, was die Mitglieder mit großem Applaus quittierten. Danach bedankte sich Julian Hesse für das Vertrauen, weil er als 30-jähriger Trainer aus der Landesliga die Chance in der Oberliga bekommen habe. Der FCG-Trainer lobte aber auch die tolle Unterstützung für sein Team, was im Abstiegskampf entscheidend geholfen habe. Julian Hesse mahnte aber auch: Die Mannschaft hat in den letzten Monaten überragend gespielt. Man kann nicht erwarten, dass es in der neuen Saison automatisch so weitergeht.

Wirtschaftliche Zahlen gab es natürlich auch. FCG-Finanzchef Achim Missing erläuterte die Bilanz für das Haushaltsjahr 2018. So erwirtschaftete der FC Gütersloh einen Gewinn von 21.899,20 Euro. Bei diesen Zahlen war die Entlastung des Vorstandes eine Formsache.

Schließlich stellte Hermann Korfmacher die Ergebnisse der Beitragskommission und die neue Beitragssatzung vor. Demnach sollen die Mitgliedsbeiträge folgendermaßen erhöht werden: Für Kinder und Jugendliche sowie passive Mitglieder gibt es künftig einen einheitlichen Beitragssatz von acht Euro pro Monat (48 Euro pro Halbjahr). Erwachsene aktive Mitglieder zahlen zehn Euro pro Monat (60 Euro pro Halbjahr). Korfmacher warb für die Beitragserhöhung und beschrieb, wieviel der Verein besonders in der Jugend für acht Euro im Monat bietet. In der Regel sind das acht Trainingseinheiten und vier Spiele. Die Mitglieder folgten dem Vorschlag der Beitragskommission und stimmte den neuen Beitragssätzen einstimmig zu.

Fotos: Jens Dünhölter