Fernandez rettet FCG-Futsalern ein 6:6

Fernandez rettet FCG-Futsalern ein 6:6
Oktober 7, 2018 Helmut Delker

Die Futsaler des FC Gütersloh bleiben ungeschlagen, haben aber auch einen Sieg verschenkt. Nach dem 9:4-Auftaktsieg gegen die U23 von Holzpfosten Schwerte spielten die Gütersloher bei UFC Paderborn II 6:6. In der Tabelle arbeitete sich der FCG auf den zweiten Platz vor. Am kommenden Samstag steigt um 12 Uhr nun das Topspiel bei Spitzenreiter CF Deportivo Unna Futsal. „Wir hoffen bis dahin noch weitere Neuzugänge präsentieren zu können“, will der Sportliche Leiter Sven Exner das Team noch verstärken.

In Paderborn ging den FCG nach einer starken Anfangsphase mit einer 3:0-Führung in die Pause.
Die Halbzeitpause setzte allerdings nicht wie zu erwarten war neue Kräfte frei, sondern danach brachten einige Unkonzentriertheiten und unnötige Fehlpässe den FCG aus dem Spiel. Diese führten dann dazu, dass man das Spiel leichtsinnig aus der Hand gab und kurz vor Schluss sogar noch 5:6 hinten lag. Fast mit dem Schlusspfiff erzielte Ivan Ruiz Fernandes wenigstens noch den Ausgleich. Bei der Vielzahl an nicht genutzen Möglichkeiten und eigentlicher Überlegenheit haben die FCG-Futsaler aber insgesamt noch stark am Abschluss zu arbeiten.

FC Gütersloh: Carmona, Celik, Garcia, Aghnima, Keskincioglu, Fernandez, Moreira, Turica, Haidari, Rosario.

Tore: 0:1 Garcia (4.), 0:2 Fernandez (10.), 0:3 Fernandez (18.), 1:3 Dikbayir (24.), 2:3 Dikbayir (25.), 2:4 Garcia (27.), 3:4 Rizza (28.), 3:5 Moreira (30.), 4:5 Rizza (32.), 5:5 Rizza (33.), 6:5 Dikbayir (35.), 6:6 Fernandez (37.).