Fundstück: Joma Trikot des FCG aus der Saison 1992/93 entdeckt

Alexander Gothe, seines Zeichens Mitglied unserer Abteilung der Ehrenamtlichen (3. ManSchafft), hat jüngst auf einem bekannten Kleinanzeigenportal ein rares FCG Trikot ergattert. Es stammt aus der Saison 1992/93. Damals, zwei Jahre nach dem WM Triumph von Rom und der Wiedervereinigung, wähnte ein gewisser Kaiser Franz den „deutschen Fußball auf Jahre unschlagbar“. Beim FC Gütersloh ahnte noch niemand, dass das bisher erfolgreichste Jahrzehnt der Gütersloher Fußballgeschichte angebrochen war. Schließlich begann diese Dekade im Frühjahr 1990 mit dem Abstieg in die Verbandsliga – durch ein Eigentor von Helmut Schröder im letzten Heimspiel gegen den VfB Rheine – mehr als bescheiden. Weitere Fotos gibt es auch unten auf der Seite.

Eine Fahrradtour zum Auswärtsspiel bei der Sportvereinigung Steinhagen ist dem Schreiber dieser Zeilen noch in guter Erinnerung. Der Aufstieg mit Trainer Jürgen Heddinghaus vor rund 5.000 Zuschauern im Heimspiel gegen Emsdetten ließ eine neue Aufbruchstimmung im Heidewald entstehen. Der Fanclub „Fanatics Gütersloh“ wurde gegründet und die erste Saison als Aufsteiger beendete man im Frühjahr 1992 als Elfter, übrigens mit zwei Punkten weniger (damals galt noch die Zwei-Punkteregel) als in der Abstiegssaison 89/90.

Trainer in der „Joma-Saison“ 1992/93 war Elmar Wienecke, der im November vom späteren „Jahrhunderttrainer des DSC Arminia Bielefeld“ Ernst Middendorp abgelöst wurde. In Ernst Middendorps Gütersloher Trainerzeit fiel unter Anderem .a. auch seine „kreative Parkplatzsuche“ auf einem Bielefelder Stadtbahngleis.

Sportlicher Leiter war der auf gebrauchte Luxuskarossen spezialisierte Mike Jankowski. Spieler wie Torhüter Andreas Nagel (heute bei der DFL als Direktor Sport & Nachwuchs und ehrenamtlich im Vorstand der Robert-Enke-Stiftung tätig), der Ex-Herthaner und frühere Armine Matthias Westerwinter (Foto aus dem Stadionheft) oder der von Union Berlin zum FC Gütersloh gewechselte „Büffel“ Steffen Enge sind sicherlich vielen Heidewaldbesuchern noch ein Begriff. Doch die wenigsten von ihnen dürften sich erinnern, dass wir im Jahre 1992 genauso wie heute vom spanischen Sportartikelhersteller Joma ausgerüstet wurden. Wie heißt es so schön: „In der Mode kommt alles wieder“.

Das in grün-weiß gehaltene Trikot mit dem für heutige Verhältnisse „mutigen“ Design ist auf der Brust mit dem Miele Schriftzug beflockt. Die Firma Miele war Trikotsponsor des FC Gütersloh seit der Fusion im Jahre 1978 bis zum Jahr 2000. Eine im deutschen Vereinsfußball außergewöhnlich lange Treue. Es trägt die Rückennummer 17. Da die Rückennummern damals nicht fest den Spielern zugeordnet wurden, lässt sich leider nicht mehr ermitteln, wer das Trikot damals getragen hat. Auffällig ist auch, dass als Vereinsname im Schulterbereich „F.C. Gütersloh“ geflockt wurde. Üblich ist bei den meisten Trikots die Schreibweise ohne Punkte hinter dem F und C, also „FC Gütersloh“. Ein Blick auf das Kragenetikett offenbart, dass dieses Trikot nicht wie heute üblich aus Fernost stammt sondern „Made in Spain“ ist. In den Neunzigern war Joma z.B. auch Ausrüster von Bayer 05 Uerdingen und Eintracht Braunschweig.

„Das Trikot ist in einem super Zustand“, so Alexander Gothe, begeistert von der Joma Qualität. „Gerade die Tradition und wechselvolle Geschichte des FC Gütersloh macht das Sammeln von historischen FCG Trikots und Fanartikeln spannend“, so Gothe weiter. „Denn jedes Einzelstück erzählt eine ganz besondere Geschichte. Ich freue mich neben dem aktuellen Joma Trikot jetzt auch dieses historische Schätzchen in meiner Sammlung zu haben, welche FCG Trikots von verschiedensten Ausrüstern wie Adidas, Uhlsport, Jako, Puma, Garman, Goool, Patrick und Erima umfasst.“

Frank Neuhaus

Jetzt das aktuelle FCG-Heimtrikot von Joma bestellen

Hier geht es zu unserem Bereich Historie

Anzeige

Mannschaftfoto des FC Gütersloh aus der Saison 91/92 mit Trainer Elmar Wienecke und Manager Mike Jankowski
Anzeige

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de