Klassenerhalt perfekt! FCG besiegt Holzwickede mit 2:0

Klassenerhalt perfekt! FCG besiegt Holzwickede mit 2:0
Mai 15, 2019 Helmut Delker

Das Wunder vom Heidewald ist wahr geworden! Der FC Gütersloh – in der Winterpause noch abgeschlagener Tabellenletzter – hat den Klassenerhalt geschafft und bleibt Oberligist. Defintiv und auch rein rechnerisch – egal ob der Hammer Spielvereinigung Punkte abgezogen werden und egal was in der Regionalliga passiert. Mit einem 2:0-(1:0)-Sieg über den Holzwickeder SC hat der FCG vor 700 Zuschauern den Deckel drauf gemacht. Der viertletzte Platz ist den Güterslohern nicht mehr zu nehmen. Warum ist etwas kompliziert: Wir erklären es hier in unserem Liveticker. Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainerteam! Und ein ganz dickes Danke an alle Fans und Freunde des FC Gütersloh, die das Team im Abstiegskampf so phantastisch unterstützt haben!

Weiter, immer weiter! Diese von Trainer Julian Hesse vom ersten Tag an vorgelebte „Niemals aufgeben“-Mentalität bildete die Grundlage für dieses Fußball-Wunder. Sinnbildlich dafür steht das unglaubliche 5:5 vor einigen Wochen gegen die TSG Sprockhövel, als der FCG zwar einen 4:2-Vorsprung noch aus der Hand gab, aber nach einem 4:5 kurz vor Schluss noch in der Nachspielzeit zurückkam und das 5:5 erzielte. Diese tolle Einstellung hat das Team durch die gesamte Rückrunde getragen und das ganze Umfeld mitgerissen. Mannschaft und die gesamte FCG-Familie bildeten eine Einheit, die diese Aufholjagd in der Rückrunde erst ermöglichte. Die Fans unterstützten das Team phantastisch, machten aus Auswärtsspielen Heimspiele und die Mannschaft zahlte das mit einem unbändigen Kampfgeist zurück. „Der Verein hat extrem eng zusammen gestanden. Die Mannschaft hat in jedem Spiel unglaublich gefightet, auch wenn wir verloren haben. Heute war das nun die Kirsche auf der Torte“, freute sich Julian Hesse im Interview mit Fupa.

Die Geschichte des 2:0-Sieges gegen den Holzwickeder SC ist schnell erzählt. Saban Kaptan brachte es bei Fupa auf den Punkt: „Ich finde, die Leistung heute war die mit Abstand schlechteste, die wir gebracht haben, aber wir haben die drei Punkte mitgenommen.“ Nick Flock leitete den FCG-Sieg ein, als er sich nach 16 Minuten im Strafraum schön durchsetzte und den Ball cool im Netz unterbrachte. Die Gütersloher hielten kämpferisch dagegen und verteidigten ihren Vorsprung aufopferungsvoll, auch wenn der Kraftverlust der letzten Wochen zu sehen war. Holzwickede fiel aber nicht viel ein, um die FCG-Führung zu gefährden. In der Schlußphase war es dann der kurz eingewechselte Lars Schröder, der den Sieg einleitete. Schröder lief einen Gegenspieler an, blockte den Ball ab, von hinten stürmte dann Martin Aciz nach vorne, schnappte sich den Ball und vollendete zum 2:0. Der Rest war nur noch Party – inklusive Raupe, die ein Comeback feierte.

FC Gütersloh: Yilmaz, Beuckmann, Erdogmus, Thomas (58. Aciz), Lücke, Manstein, Aygün, Yahkem, Kaptan (82. Schröder), Flock, WWiddecke.

Tore: 1:0 Flock (16.), 2:0 Aciz (83.).







Fotos von Jens Dünhölter und Patrick Bremehr: