Kreispokal: FCG mischt ordentlich durch und siegt 3:0 bei Türkgücü Gütersloh

Der FC Gütersloh hat im Kreispokal kräftig rotiert, aber trotzdem nichts anbrennen lassen. Der FCG siegte mit Unterstützung der zweiten Mannschaft und der A-Junioren mit 3:0 (2:0) beim Bezirksligisten Türkgücü Gütersloh. Nico Bartling erzielte dabei zwei Treffer und bereitete ein Tor vor. „Es war schon verdient, aber in manchen Phasen haben wir uns schwerer getan, als es sein musste“, lautete das Fazit von Trainer Julian Hesse. Im Halbfinale trifft der FCG nun auf den Sieger des Spiels SCW Liemke gegen Victoria Clarholz.
Julian Hesse hatte vor dem Spiel eine knifflige Aufstellungsaufgabe zu lösen. Da derzeit einige Spieler krankheitsbedingt ausfallen und am Sonntag das wichtige Oberliga-Spiel gegen den FC Eintracht Rheine ansteht, ließ sich der Trainer einiges einfallen. Aus der Zweiten wurden Willi Merklinger, der 90 Minuten durchspielte, der später eingewechselte Michel Akay und Ersatztorwart Simon von Appen hochgezogen. Dazu kam Joel Cilgin aus der A-Junioren-Mannschaft. Joel, der regelmäßig bei der Ersten mittrainiert, kam schon beim Kreispokalspiel in Isselhorst zum Einsatz. Er bildete mit Lars Beuckmann die Innenverteidigung und spielte ebenfalls über die volle Distanz. Doch trotz der vielen Umstellungen präsentierte sich die Mannschaft von Anfang als Einheit auf dem Platz und erspielte sich einen souveränen 3:0-Sieg. Gegen den starken Bezirksliga-Dritten, bei dem der ehemalige FCG-Oberligaspieler Lars Schröder im Sturm spielte, war das nicht unbedingt selbstverständlich.

Es hätte auch anders kommen können. Der FCG erarbeitete sich zwar schon früh zwei gute Chancen (4./5.), doch in der siebten Minute brannte es nach einem Abspielfehler plötzlich lichterloh im Gütersloher Strafraum. Torwart Jarno Peters war schon geschlagen, doch Lars Beuckmann holte den Ball von der Linie. Fünf Minuten später leitete Nico Bartling den Führungstreffer der Gäste ein, als er sich auf der linken Seite durchsetzte und am zweiten Pfosten mustergültig Timofei Dymchenko bediente, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte (12.). In der Folgezeit kam das Team von Julian Hesse zu weiteren guten Chancen, allerdings setzte auch Türkgücü immer wieder Nadelstiche. Zum Beispiel rettete Jarno Peters die Führung, als ein Türkgücü-Spieler nach einem Konter frei vor ihm auftauchte. Kurz vor der Pause ging das Spiel dann endgültig in die richtige Richtung. Nils Köhler setzte Nico Bartling in Szene, der zwei Gegenspieler aussteigen ließ und den Ball dann von der Strafraumgrenze aus in die rechte untere Ecke platzierte. Mit dem 2:0 im Rücken ging’s in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel spielte der FCG weiter munter nach vorne. Mit einer gelb-roten Karte für Türkgücü-Spieler Edin Husakovic (58.) fiel eine kleine Vorentscheidung. Der Sieg geriet zwar nicht mehr ernsthaft in Gefahr, aber die Gäste machten zu wenig aus ihrer Überzahl. „Da müssen wir das genauer ausspielen. Da waren wir zu ungenau“, bemängelte Julian Hesse nach dem Spiel. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Nico Bartling. Matthias Haeder fing einen Freistoß im Aufbau ab und legte quer auf Nico, der den Ball trocken im Netz unterbrachte. Das 3:0 zeigte am Ende, dass sich der FCG auf seinen breiten Kader, die zweite Mannschaft und die A-Junioren verlassen kann.

FC Gütersloh: Peters, Dymchenko, Beuckmann, Kording (71. Dantas), Haeder, Bartling, Merklinger, Widdecke (77. Akay), Kandic, Cilgin, Köhler (67. Freiberger).
Tore: 0:1 Dymchenko (12.), 0:2 Bartling (42.), 0:3 Bartling (74.).

Online-Tickets für das Oberliga-Heimspiel gegen FC Eintracht Rheine am Sonntag gibt es hier im Ticketshop

Fotos vom 3:0-Sieg im Kreispokal bei Türkgücü Gütersloh
Liveticker vom Spiel Türkgücü Gütersloh – FC Gütersloh

News und Bericht von unserer ersten Mannschaft
News und Berichte vom gesamten Verein

Anzeige

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de