Last Minute Ausgleich rettet Remis im Derby

Last Minute Ausgleich rettet Remis im Derby
August 9, 2019 Patrick Bremehr

Spektakulär waren einige der FCG Heimspiele in der vergangenen Saison. Und gleich das erste Heimspiel der neuen Oberliga Saison sollte einen Höhe punkt bereithalten. 2.140 Zuschauer sahen das Spiel gegen den Nachbarn aus Wiedenbrück.

Am Ende stand ein für beide Mannschaften gerechtes Remis. Natürlich haderten die Wiedenbrücker etwas mehr mir dem Last-Minute Ausgleich, die Gütersloher wollten dafür den Lapsus im Aufbauspiel der zum 0:1 führte möglichst vergessen. Unser Spielbericht wird präsetniert von unserem Kick Off-Spieltagspartner eusterhus woman man.

Es war von Beginn an ein Spiel mit den Nerven. Beiden Teams merkte man die Anspannung bei der Kulisse von mehr als 2.000 Besuchern an. So unterliegen Fehler im Aufbauspiel und es waren Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. In der ersten Halbzeit hatte Wiedenbrück mehr Spielanteile aber aus einer Vielzahl von Ecken konnten die Gäste kein Kapital schlagen. Dennoch landete der Ball auf jeder Seite einmal im Tor. Allerdings hatte der Linienrichter jeweils auf Abseits entschieden, so dass es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Halbzeit kam der FCG stark aus der Kanine und wollte das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden. Ein Freistoß von Manstein konnte dabei vom SCW Torwart glänzend pariert werden. In der Folge übernahm der Absteiger aus der Regionalliga aber zunehmend das Kommando, hatte viele Standardsituationen und kam letztendlich glücklich nach einem Gütersloher Lapsus im Aufbauspiel zum 0:1 (72.).

Doch unser Team gab sich nicht auf und kämpfte bis zum Umfallen. Natürlich klappte hier nicht alles und als Torhüter Peters bereits zum zweiten Male Anstalten machte eine Standardsituation nach Vorne zu begleiten konnte Nick Flock eine Kaptan-Flanke mit der Brust stoppen, sich auf den starken rechten Fuß legen und eiskalt einschieben (94.). Es sollte der umjubelte Ausgleich für den FCG und gleichzeitig die letzte Spielszene sein. Der Großteil der 2.140 Fans tobte und noch Minuten nach Abpfiff feierten die Fans den Torschützen und „das Team das nie aufgibt“.

So gab auch Trainer Julian Hesse nach dem Spiel einen Kommentar ab, der in die gleiche Kerbe schlägt: “ Ich liebe den geist dieses Teams. Eigentlich war das Spiel fast verloren, aber wir geben uns nicht auf, fighten bis zur letzten Sekunde und belohnen uns mit diesem Ausgleich. Der ist extrem wichtig für die Moral, für den Saisonstart und hoffentlich auch, damit möglichst viele der über 2.000 Zuschauer beim nächsten Heimspiel wiederkommen“.

Weiter geht es für den FCG aber erst einmal mit zwei schweren Auswärtsspielen in Dortmund (18..8. um 15.00 Uhr) und in Paderborn (25.8. um 15.00 Uhr). Im Heidewald geht es dann erst am 1.9. weiter. Gegner im Heidewaldstadion ist dann das Team von der TSG Sprockhövel.

FC Gütersloh: Peters, Beuckmann, Kording (78. Benmbarek), Erdogmus (46. Flock), Yahkem, Kaptan, Lücke, Manstein (73. Wieckowicz), Aygün (62. Kriskowicz), Illig, Widdecke

Tore: 0:1 Ercan (72.), 1:1 Flock (93.)