Oh, weh! FC Gütersloh III verspielt 4:0-Führung in der Schlussphase

Oh, weh! FC Gütersloh III verspielt 4:0-Führung in der Schlussphase
September 27, 2020 Helmut Delker

“Weiter! Immer weiter!” Der Antriebs-Spruch von Oliver Kahn hat die dritte Mannschaft des FC Gütersloh eingeholt und ihr eine “gefühlte Niederlage” beschert. Das 4:4 von Borussia Dortmund und Schalke 04 ist nichts dagegen. Die Dritte des FCG spielte gegen Germania Westerwiehe drückend überlegen, führte bis zur 83. Minute mit 4:0 und eigentlich konnte nichts mehr schief gehen…und am Ende ist es doch schief gegangen. In der letzten Minute machte Westerwiehe aus einem 0:4 noch ein 4:4 und klaute dem FCG den Sieg

Der Frust war nach diesem verschenkten Sieg natürlich riesengroß. Die gesamte Mannschaft war fassungslos. Trainer Federico Crisafulli nahm es am Ende auf seine Kappe: “Die Auswechslungen waren unglücklich. Ich hätte anders wechseln müsseln, aber wer rechnet damit, dass ein 0:4 nicht reicht”, räumte der Coach ein. Dieses Unentschieden ist schade, denn bis zum 1:4-Treffer lieferte die Dritte eine tolle Leistung ab. Am Ende bestrafte sich die Mannschaft selbst. Nicolae-Viorel Brinzaru sah dann zu allem Überfluß auch noch die gelb-rote Karte in der 85. Minute.

FC Gütersloh III: Laser, Lombardi (83. Sanfilippo), Nita, Brinzaru, Crisafulli (85. Söter), Iordache, Turlea, Boska, Stan (33. Sowe), Giavante, Ghinea.

Tore: 1:0 Turlea (21.), 2:0 Sowe (49.), 3:0 Giavante (73.), 4:0 Boska (81.), 4:1 Klassen (87.), 4:2 Reger (89.), 4:3 Ewert (91.), 4:4 Krischel (94.).

Link: Freie Werbeflächen für die Saison 20/21! Jetzt sichern!
Weitere News über unsere dritte Mannschaft gibt es hier.