Sechs Neuzugänge: FC Gütersloh II will wieder oben mitmischen

Die zweite Mannschaft des FC Gütersloh will in der Kreisliga A wieder angreifen. Allerdings gibt es durch die lange Corona-Pause auch eine gewisse Ungewissheit bei der Zweiten. „Wir wollen uns im oberen Drittel festsetzen. Wenn es gut läuft, ist aber auch mehr möglich“, hat sich Trainer Andre Pählig mit seiner Mannschaft vorgenommen. Sechs Spieler sind in der Sommerpause zur Zweiten gewechselt, während vier Spieler das Team verlassen haben.

Die monatelange Corona-Pause sorgt in der ganzen Liga aber für viele Fragezeichen. „Das wird eine schwere Saison. Nicht weniger als fünf Mannschaften haben berechtigte Aufstiegschancen“, warnt Team-Manager Dietmar Starke, der dabei neben der eigenen Mannschaft an Tur Abdin Gütersloh, VfL Rheda, FC Isselhorst und ein Überraschungsteam denkt. Trainer Andre Phlig favorisiert VfL Rheda, Grün-Weiß Langenberg und Victoria Clarholz II. Die Liste der Titelkonkurrenten ist also auf jeden Fall lang. „Nur wer mit vollem Einsatz und möglichst wenig Verletzungspech durch die Saison kommt, hat große Chancen nach der langen Corona-Pause am Ende vorn zu sein“, erwartet Dietmar Starke.

Die Corona-Pandemie hat auch die Verpflichtung neuer Spieler erschwert. „Darunter leiden wir ein wenig, denn der Kader könnte etwas üppiger sein. Das ist unser Manko“, erläutert Andre Pählig. Von der Qualität der Mannschaft ist der Trainer aber sehr überzeugt. Dazu tragen auch die Neuzugänge bei. „Marius Dewner macht sich sehr gut als Innenverteidiger. David Eusterhus – gerade mal 19 Jahre alt – ist auf rechts eine absolute Verstärkung. Benjamin Kotzott spielt hinter den Spitzen und weiß bei seiner langen Bezirksliga-Erfahrung genau, wie er den Ball durchstecken oder wie er das Spiel ruhig machen muss“, lobt derTrainer seine Neuen. Martin Kotzott ist im defensiven Mittelfeld eine absolute Verstärkung, war in der Vorbereitung allerdings auch verletzt. Mit Asir Ali Kaynak ist ein ehemaliger Jugendspieler des FCG zurückgekehrt. Zuletzt spielte er beim SV Spexard, weil der FCG in den letzten Jahren keine A-Junioren-Mannschaft stellen konnte. „Ali ist ein junger Spieler mit Perspektive, der frischen Wind reinbringt. Er ist sehr lernwillig und engagiert“, traut der FCG-Trainer dem Nachwuchstalent einiges zu. Und dann kehrte noch Torwart Jan-Hendrik Braend nach einem Jahr von Viktoria Rietberg zurück. „Ein Torwart wie Jan, der schon alles mitgemacht und auch schon Westfalenliga gespielt hat, strahlt von hinten natürlich sehr viel Sicherheit aus“, ist Pählig froh über die Rückkehr des Torwarts, der im Team zu den Leistungsträgern gehört.

Neuzugänge: Jan-Hendrik Braend, David Eusterhus (beide Viktoria Rietberg), Benjamin Kotzott (TuS Friedrichsdorf), Martin Kotzott (SV Avenwedde), Asir Ali Kaynak (SV Spexard) und Marius Dewner (FC Isselhorst).

Abgänge: Marius Mertens, Pierre Rohde, Simon Westhues (alle Grün-Weiß Varensell) und Rene Grüwaz (Laufbahn beendet).

Trainer: Andre Pählig im fünften Jahr.

Co-Trainer: Salih Ayhan

Team-Manager: Dietmar Starke

Betreuer: Waldemar Kostrzewa

Spielerkader: Julian Aistermann, Björn Berenbrinker, Florian Bole, Jan-Hendrik Braend, Mattis Brummel, Alexandru-Geogian Burta, Marius Dewner, David Eusterhus, Nico Haeseler, Noel Holler, Asir Ali Kaynak, Malte Klauke, Benjamin Kotzott, Martin Kotzott, Christian Kuklok, Jan Laser, Christopher Meyndt, Tobias Meyndt, Alexander Popp und Jannik Wohlgemuth.

Auf dem Foto hintere Reihe von links: Trainer Andre Pählig, Benjamin Kotzott, Marius Dewner, Asir Ali Kaynak und Co-Trainer Salih Ayhan.
Auf dem Foto vordere Reihe von links: David Eusterhus, Jan-Hendrik Braend und Team-Manager Dietmar Starke.
Es fehlt Martin Kotzott.

News und Berichte über unsere zweite Mannschaft
Neues Selbstvertrauen bei FC Gütersloh III: „Wir haben ein stärkeres Team“

Anzeige

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de