Siege für die E3- und die F1-Junioren des FCG

Siege für die E3- und die F1-Junioren des FCG
Mai 11, 2019 Helmut Delker

Die E3- und die F1-Junioren sorgten bei den jüngeren Teams des FC Gütersloh für die Highlights an diesem Samstag. Gegen die körperlich überlegen Mannschaft von Rot-Weiß St. Vit gewann die E3 mit 5:3, während die F1-Junioren bei der F2 des Herzebrocker SV einen 7:5-Auswärtserfolg landeten. Ein achtbares 3:3 erkämpfte sich die E5 gegen die E2 des VfB Lette. Die anderen jüngeren FCG-Teams verloren ihre Spiele. Auf dem Foto oben sind unsere G2-Junioren zu sehen (Weitere Fotos unten auf dieser Seite).

Die E1-Junioren mussten bei der E2 des SC Verl eine 3:6-Niederlage einstecken. Zur Pause führte Verl mit 3:2, ehe der FCG dann nach dem Seitenwechsel den 3:3-Ausgleich erzielte. „Ein umstrittener Elfmeter für Verl kurz vor Schluss hat uns aus dem Rhythmus gebracht. Wir haben dann alles nach vorne geworfen und dann noch zwei Tore kassiert“, berichtete Trainer George Sakalakis. Mit einem 5:3-Sieg kehrten die E3-Junioren von Rot-Weiß St. Vit zurück. „Was die Jungs heute abgeliefert haben, war sensationell. Spielerisch, technisch, läuferisch – es hat alles gepasst“, freute sich Trainer Rafael Laschok über eine starke Leistung. Das Spiel bot jede Menge Spannung, zumal die St. Viter Jungs als E1 durchweg einen Kopf größer waren als unsere E3. Umso höher ist der Sieg der Gütersloher zu bewerten. Viele Tore gab’s bei den E4-Junioren, die bei der E2 des FC Kaunitz mit 3:11 verloren. „Wir waren nicht konzentriert genug, um gegen den Tabellenführer zu bestehen. Auf unserer Seite kann man aber das zukünftige Potenzial immer mehr sehen, denn einige Spieler haben schon Riesenschritte gemacht“, blickt Trainer Gaetano Schifano zuversichtlich nach vorn. Die E5-Junioren erkämpften sich ein 3:3 gegen die E2 des VfB Lette. Co-Trainerin Anna Laubinger war mit dem Unentschieden zufrieden: „Es war ein schönes Spiel, in dem wir spielerisch oft dominiert haben, aber leider sind uns die Abschlüsse ins Tor nicht gelungen.“

In einem turbulenten Spiel holten die F1-Junioren einen 7:5-Sieg bei der F2 des Herzebrocker SV. Der FCG legte los wie die Feuerwehr und führte schnell mit 4:0! Danach verloren die Gütersloher komplett die Ordnung und mussten noch vor der Pause den 4:4-Ausgleich hinnehmen. In der Pause sammelte sich das Team und ging erneut in Führung, doch Herzebrock kam noch einmal zurück. Beim Stand von 5:5 setzte der FCG auf hohes Pressing, was schließlich für den verdienten Sieg sorgte. „Das war ein Klasse Spiel“, schwärmte Trainer Oliver Lömker.

Die G1-Junioren zeigten beim SV Avenwedde großen Kampfgeist. Das Team lag zur Halbzeit schon mit 0:4 zurück, legte in der zweiten Halbzeit ordentlich zu und kam noch auf 3:4 heran. Der Ausgleich sollte aber leider nicht mehr fallen. Unsere G2-Junioren kassierten gegen eine starke G2 von Victoria Clarholz eine 0:8-Niederlage. Clarholz machte von Beginn an das Spiel und führte schon zur Pause mit 5:0. „Unsere Jungs waren heute nicht ganz anwesend und kamen einfach nicht ins Spiel. Ein großes Lob muss man unserem Torhüter aussprechen, der eine zweistellige Niederlage verhinderte“, lobte Co-Trainer Daniel Aslan seinen Schlussmann.