Siege für die E4-, die G1- und die G2-Junioren

Siege für die E4-, die G1- und die G2-Junioren
April 6, 2019 Helmut Delker

Drei Siege der E4-, G1- und G2-Junioren waren an diesem Samstag die Highlights der ganz jungen Teams des FC Gütersloh. Die E4-Junioren (Foto oben) bezwangen die E2 des FC Sürenheide mit 4:0, während sich die G1- mit 4:3 gegen RW Mastholte und die G2 gegen SW Marienfeld mit 3:1 durchsetzten. Ein 6:6 erkämpfte sich die E2 gegen den Herzebrocker SV.

Die E1-Junioren haben ein turbulentes Spiel abgeliefert, großartig gekämpft und am Ende gegen den VfB Schloß Holte unglücklich mit 4:8 verloren. Der FCG hat gegen einen körperlich starken Gegner gut dagegen gehalten. Das Spiel stand lange auf Messers Schneide, wobei die Gütersloher viele gute Möglichkeiten vergaben. „Schloß Holte hätte sich nicht beschweren können, wenn wir gewonnen hätten“, berichtete Trainer George Sakalakis. In der Schlussphase waren die Gütersloher mit ihrer Kraft am Ende, was Schloß Holte schließlich clever ausnutzte. Ein torreiches 6:6 gab es zwischen den E2-Junioren und dem Herzebrocker SV. Zur Halbzeit führten die Herzebrocker mit 2:1. Einen starken Auftritt legten die E4-Junioren hin. Die Mannschaft gewann bei der E2 des FC Sürenheide verdient mit 4:0. „Das Team hat über die gesamte Spielzeit konzentriert gespielt und war Sürenheide auch spielerisch klar überlegen. Das war ein toller Auftritt des gesamten Teams. Weiter so! Wir sind sehr stolz auf die Entwicklung“, lobte Co-Trainer Jan Lohaus seine Mannschaft. Schwer hatten es die E5-Junioren, die bei der E3 des SV Avenwedde mit 1:7 unterlagen.

Bei den F1-Junioren stellte die Schlussphase alles auf den Kopf. Die Mannschaft zeigte gegen die F4 des SV Spexard eine starke Leistung, verlor aber in den letzten fünf Minuten die Konzentration und musste sich dann noch mit 3:6 geschlagen geben“, „Trotzdem können wir auf diese Leistung aufbauen“, lautete das Fazit von Trainer Oliver Lömker. Der FCG ging 1:0 in Führung, Spexarder drehte dann das Spiel und führte 2:1. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gütersloher den Druck und schafften zweimal den Ausgleich. Fünf Minuten vor Schluss ging Spexard dann glücklich mit 4:3 in Führung. Als der FCG schließlich alles auf eine Karte setzte, sorgte der SVS mit zwei Kontertoren für den 6:3-Endstand.

Unsere beide jüngsten Teams erkämpften sich gleich zwei Siege. Die G1-Junioren gewannen gegen RW Mastholte mit 4:3. Zur Halbzeit führten die Gütersloher schon mit 2:0, doch in der zweiten Halbzeit legten die Gäste zu und erzielten den 3:3-Ausgleich. „Mit viel Einsatz und Kampf haben unsere Jungs das ersehnte Siegtor erzielt und damit ihren ersten Heimsieg in diesem Jahr erzielt“, freute sich Co-Trainer Stefan Seggelmann. Gute Nachrichten gibt es auch von den G2-Junioren: Unsere Jüngsten erkämpften sich einen 3:1-Sieg gegen eine starke Mannschaft von SW Marienfeld. „Beide Teams haben gut gespielt, aber unsere Jungs konnten ihre Chancen dann besser nutzen“, berichtete Co-Trainer Daniel Aslan. So gingen die G2-Junioren des FCG in der ersten Halbzeit mit 2:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde um jeden Ball gefightet und es blieb ausgeglichen. Als Marienfeld verkürzte, hatten die Gütersloher kurze Zeit später die passende Antwort parat und trafen zum 3:1-Endstand.



Einen tollen 4:0-Sieg schafften die E4-Junioren des FCG gegen die E2 des FC Sürenheide.

Unsere E5-Junioren trafen auf die E3-Junioren des SV Avenwedde.

Die Avenwedde E3 gewann am Ende gegen unsere E5 mit 7:1.



Unsere F1-Junioren zeigten gegen den SV Spexard eine starke Leistung, mussten aber in der Schlussphase eine 3:6-Niederlage hinnehmen.

„Darauf können wir aufbauen“, lobte F-Junioren-Trainer Oliver Lömker später seine Mannschaft.



Die G1-Junioren des FCG besiegten SW Marienfeld mit 3:1.

Das Marienfelder Team und unsere Jüngsten zeigten Beide ein gutes Spiel.