Starke erste Halbzeit der FCG-Futsaler gegen den Meister

Starke erste Halbzeit der FCG-Futsaler gegen den Meister
März 16, 2019 Helmut Delker

Im letzten Saisonspiel haben sich die Futsaler des FC Gütersloh teuer verkauft. Gegen Meister Cherusker Detmold hielten die Gütersloher lange mit, auch wenn sie sich am Ende mit 2:11 (1:2) geschlagen geben mussten. Der FCG beendet die Saison damit als Tabellenletzter der Oberliga. Glückwunsch an Cherusker Detmold zur Meisterschaft!

In der ersten Halbzeit spielte der Gastgeber sogar (fast) auf Augenhöhe mit dem Meister. Das Team hielt in der Defensive die Ordnung und bot kämpferisch eine starke Leistung. Die Mannschaft erspielte sich sogar genug Torchancen, um den Ausgleich erzielen. Doch der Pfosten oder die eigene fehlende Treffsicherheit standen im Weg. In der zweiten Halbzeit verlor der FCG dann die Ordnung, so dass Cherusker Detmold am Ende doch noch für einen standesgemäßen Sieg sorgen konnte. Hinzu kam das der Gastgeber zehn Minuten ohne Torwart spielen musste, da Emre Bachri Oglu mit einer Knieverletzung ausschied.

Für den FC Güersloh ging damit eine glanzlose und schwierige Oberliga-Saison zu Ende. „Wir haben viel gelernt und gehen die nächste Saison mit großer Vorfreude an“, zieht Abteilungsleiter Oguz Kocak-Petruzzo die nötigen Schlüsse aus der Serie. So planen der neue Sportdirektor Michele Bisanzio und Trainer Darko Juric ein offenes Futsal-Casting für die neue Saison, das am 8. und 10. April los geht. Ein großes Dankeschön geht an ehrenamtlichen Unterstützer der FCG-Futsalabteilung – Familie Kronefeld einschließlich Lukas und Lea und die Helfer der 3. ManSchafft. Danke auch an Trainer Darko Juric, der die schwwieige Saison gemeister hat.

FCG-Tore: 1:2 Klois (20.), 2:11 Bozdogan (40.).

Fotos: Oguz Kocak-Petruzzo