Unglückliche 3:4-Niederlage der FCG-Futsaler

Unglückliche 3:4-Niederlage der FCG-Futsaler
Februar 24, 2019 Helmut Delker

Groß gekämpft, absolut auf Augenhöhe gespielt, aber am Ende trotzdem unglücklich verloren: In einem hart umkämpften Duell unterlagen die Futsaler des FC Gütersloh dem UFC Paderborn mit 3:4 (1:1) und rutschten wieder auf den letzten Platz ab. Trotz der Niederlage bleibt festzuhalten: Die FCG-Futsaler sind nach dem Neustart in der Hinrunde endgültig in der Oberliga angekommen und hätten einen Punkt verdient gehabt. Sehr unglücklich agierte aus Sicht des FCG leider einer der beiden Schiedsrichter. „Wir müssen diese Spiele eben aus eigener Kraft entscheiden“, ist sich Abteilungsleiter Oguz Kocak-Petruzzo aber darüber im Klaren, dass auch Schiedsrichter einen schlechten Tag haben können.

Man hat von Anfang an gemerkt, dass es für beide Teams um sehr viel geht. Da Stammtorwart Michael Kutyniok verletzungsbedingt ausfiel, spielte Emre Bachri Oglu im Tor, der seine Sache gut gemacht hat. Der FCG stand gut in der Defensive, brachte vorne aber zu wenig zustande. Ein Konter nach einer schwachen Ecke nutzten die Paderborner zur Führung. Die Gütersloher schüttelten sich kurz und schlugen zurück. Bruno Lopez de Moura traf erst vor der Pause zum 1:1 und nach dem Seitenwechsel sogar zum 2:1, als das Team von Darko Juric das Spiel zunehmend unter Kontrolle bekam. Die Begegnung wurde zunehmend hitziger. Der Schiedsrichter verlor immer mehr seine Linie und verteilte Karten vor allem in Richtung FCG. Beim Stande von 2:2 erhielt der FCG innerhalb von drei Minuten zwei rote und drei gelbe Karten, obwohl das Spiel nicht besonders hart war. Als die Gütersloher mit zwei Mann in Unterzahl spielen mussten, zog Paderborn auf 4:2 davon. Als das Team wieder komplett war, gelang noch der 3:4-Anschlußtreffer und beinahe wäre sogar noch das 4:4 gefallen, doch es sollte nicht sein. Es ist allerdings Schade, dass dieses wichtige Spiel nicht nur sportlich entschieden wurde. Der zweite Schiedsrichter bot eine gute Leistung und traf faire Entscheidungen.

FC Gütersloh: Oglu, Bozdogan, Cakir, Kaliwoda, Vella, Klois, Elma, Aghnima, Lopes de Moura, Kilic, Khambiev, Moreira.

Tore: 0:1 Hansmeier (11.), 1:1 Lopez de Moura (12.), 2:1 Lopez de Moura (27.), 2:2 Hansmeier (29.), 2:3 Noll (32.), 2:4 Bornefeld (33.), 3:4 Elma (36.).