Unglückliche Heimniederlage gegen FC Eintracht Rheine

Die Serie von zuletzt drei Siegen wurde heute mit der 0:1 (0:0) Heimniederlage gegen Eintracht Rheine beendet. Vor 820 Zuschauern verlor das Team von Julian Hesse trotz bester Chancen und muss die Konkurrenz vorerst davon ziehen lassen.

Kapitän Tim Manstein fehlte wie bereits im Kreispokal krank, dafür kehrten Esko und Beuckmann direkt zurück in die Startformation – Enning rückte aus der Innenverteidigung gemeinsam mit Kording auf die Sechs.

In der Anfangsphase hatte der FCG mehr vom Spiel, holte zahlreiche Eckbälle, aber trotz gut getretener Standards von Buckmaier und Köhler sprang nichts zählbares dabei heraus. Die beste Chance hat Esko nachdem Buckmaier den Ball im Aufbauspiel abfangen kann, aber die Hereingabe ist nicht erreichbar und die hochkarätige Chance verpufft. Gut 10 Minuten später wird Freiberger geschickt und zieht gefährlich aufs lange Eck, aber der Ball streicht haarscharf am langen Pfosten vorbei. Die Führung zur Pause wäre nicht unverdient gewesen aber die letzte Konsequenz fehlte im Abschluss.

In Halbzeit zwei startete unsere Mannschaft sehr dynamisch und hat durch Dantas und Buckmaier gleich zwei hochkarätige Chancen in den ersten fünf Minuten, aber der Ball streicht knapp am Tor vorbei. Bei einem Konter stimmt die Abstimmung zwischen Widdecke und Lücke nicht, so dass es in der Mitte sehr gefährlich wird. Zuerst kann Peters noch klären aber gegen den Nachschuss ist auch er machtlos und Rheine geht etwas überraschend in Führung (58.).

Der FCG versucht es mit wütenden Angriffen und hat auch einige gute Möglichkeiten, aber es fehlt der letzte Pass. Bannink und Bartling komme für Esko und Enning. Der Druck wird immer stärker. Leider verpasst Bannink den Ausgleich knapp. Auf der Gegenseite kontert Rheine gefährlich, so dass Peters seine ganze Klasse im Eins gegen Eins unter Beweis stellen muss. Doch auch vorne war noch einiges drin. Nach guter Vorarbeit von Buckmaier kommt Freiberger komplett blank zum Abschluss, doch ein Rheinenser Abwehrspieler kann den Ball von der Linie kratzen. Später köpft Bannink den Ball nach Kording Flanke an die Latte. Es sollte heute einfach nicht sein und so bleibt es bei der knappen Niederlage.

Hesse zeigte sich auf der Pressekonferenz enttäuscht: “Das war natürlich nicht unser bestes Spiel, aber wir habe uns dennoch genug gute Chancen herausgespielt und waren im letzten Drittel nicht kaltschnäuzig genug. Das ist der große Unterschied zu den erfolgreichen Spielen der Vorwoche. Es soll keine Ausrede sein aber einige Spieler kommen fast ohne Training ins Spiel, weil wir in der letzten Woche viel mit Krankheit zu kämpfen haben. Nächste Woche in Lotte wollen wir dann aber wieder die nächsten Punkte holen.”

Und so geht es am kommenden Sonntag ans Lotter Kreut, wo um 14.30 Uhr die Sportfreunde Lotte als nächster Gegner warten.

FC Gütersloh: Peters, Köhler, Beuckmann, Lücke, Widdecke, Enning (77. Bartling), Kording, Buckmaier, Dantas, Freiberger, Esko (64. Bannink)

Tor: 0:1 Hölscher (58.)

Fotos: Jens Dünhölter

Julian Hesse in der Pressekonferenz: “Die Niederlage ist absolut schmerzhaft für uns” (Video)
Liveticker vom Spiel FC Gütersloh – FC Eintracht Rheine

Ergebnisse und Tabelle der Oberliga
News und Bericht von unserer ersten Mannschaft
News und Berichte vom gesamten Verein

Anzeige Anzeige

Geschäftsstelle

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle sind Mittwoch und Donnerstag: 18:00 – 19:30 Uhr und
bei Heimspielen der 1. Mannschaft.

Kontakt

Ohlendorf Stadion im Heidewald
Heidewaldstr. 27
33332 Gütersloh

Telefon +49 (0) 5241 21 07 30
Telefax +49 (0) 5241 21 07 31
E-Mail info@fcguetersloh.de