Unglückliche Heimniederlage gegen S04

Unglückliche Heimniederlage gegen S04
November 11, 2018 Patrick Bremehr

Der FC Gütersloh musste nach der Niederlage in Paderborn am Nachmittag die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Vor 418 Zuschauern verlor das Team von Trainer Dennis Brinkmann im Energieversum Stadion im Heidewald mit 0:3 (0:1) gegen die U23 vom FC Schalke 04.

In der ersten Halbzeit war es dabei ein Spiel auf Augenhöhe. Es gab mehrere gute Chancen auf beiden Seiten. So scheiterte Beuckmann nach Ecke per Kopf am Schalker Torwart (13.) und Deljiu ist bei einem Steilpass einen Schritt zu spät, so dass der Torwart den Ball klären kann (23.). Dann aber war der S04 am Drücker und scheiterte zuerst knapp per Kopf (28.). In der nächsten Szene gingen die Schalker nach einem verunglückten Querpass im Aufbauspiel eiskalt in Führung (31.). Anschließend sollte der FCG noch zwei hochkarätige Chancen haben, aber erst verpasst Aciz eine Hereingabe von Thomas um Zentimeter (42.) und nur eine Minute später scheitert Thomas mit einem Schuss der aus 20m knapp über den Querbalken streicht (43.). So blieb es also beim 0:1 Pausenrückstand.

Nach der Pause war weiter der FCG am Drücker. Die Mannschaft erspielte sich gute Chancen und war durch Aciz (50.) und Lücke (51.) nah am Ausgleich. Die Schalker waren ungefährlich und der FCG spielte sich in einen Rausch, wo aber der Erfolg ausblieb. Die Zuschauer sahen eine gute Spielanlage und es machte nicht den Anschein, dass der Vorletzte gegen den Spitzenreiter spielt. Brinkmann versucht diese gute Phase weiter zu unterstützen und geht mit der Hereinnahme von Aygün und Flock auf Risiko. Die größte Chance hat aber der heute starke Lücke mit seinem Kopfball nach Aciz Flanke die haarscharf am Pfosten vorbeigeht (76.). In der Folge kommt der FCG zu keinen zwingenden Chancen mehr und muss bei zwei Kontersituationen zwei weitere Gegentore in Minute 83 und 85 einstecken.

Trainer Dennis Brinkmann war nach dem Abpfiff zufrieden und enttäuscht zugleich: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Was wir hier gegen den Spitzenreiter zeigen ist toll. Sichere Defensive, gute Struktur und wir haben uns einige super Chancen erarbeitet. Leider haben wir den Ball nicht ins Tor bekommen. Am Ende ist es dann die individuelle Klasse der Spieler des S04 und eine damit viel zu hohe und unverdiente Niederlage. Aber so ist der Fussball. Wir werden weiter arbeiten und am kommenden Wochenende in Haltern gucken was dort möglich ist.“

Weiter geht es am kommenden Wochenende mit dem Spiel beim TuS Haltern. Anstoß ist in der Stauseekampfbahn um 14.30 Uhr.

FC Gütersloh: Westergerling, Beuckmann, Kim, Erdogmus, Aciz, Thomas (75. Flock), Benmbarek (67. BAygün), Lücke, Manstein, Deljiu (87. Hop), Widdecke

Tore: 0:1 Firat (31.), 0:2 Zahn (83.), 0:3 Wright (85.)