Wahnsinn! Toller 4:0-Sieg beim FC Brünninghausen

Wahnsinn! Toller 4:0-Sieg beim FC Brünninghausen
April 10, 2019 Helmut Delker

Wahnsinn! Sensationell! Unglaublich! Die Superlative kannten nach dem Spiel keine Grenzen: Der FC Gütersloh gewinnt völlig verdient und souverän beim FC Brünninghausen mit 4:0 (2:0) und landet damit einen weiteren wichtigen Dreier im Abstiegskampf. Trotzdem bleiben Mannschaft, Trainer und Verein auf dem Teppich: Der FCG belegt in der Oberliga nach wie vor den vorletzten Platz, hat allerdings den Anschluss an das untere Mittelfeld geschafft. „Das war brutal gut, wie fokussiert und konzentriert wir hier aufgetreten sind. Nach den Ergebnissen vom Wochenende waren wir schon ziemlich stark unter Druck. Jetzt sind wir wieder dran“, freute sich Trainer Julian Hesse über den starken Auftritt seines Teams.

Der FC Gütersloh ist beim direkten Abstiegskonkurrenten im Stile einer Spitzenmannschaft aufgetreten und das als Tabellenvorletzter. Die Mannschaft kontrollierte das Spiel von Anfang an, ließ nichts zu und nahm das Heft in die Hand. Schon nach neun Minuten klingelte es im Kasten der Gastgeber. Tim Manstein trat wie schon in den vorherigen Spielen wieder mal eine Ecke perfekt in den Strafraum. Am langen Pfosten stand Lars Beuckmann, der ungehindert zum 1:0 einköpfte. Die Gütersloher nahmen sich in der Folgezeit etwas zurück, ließen aber nichts anbrennen. Eine Schrecksekunde gab’s in der 33. Minute, als Brünninghausen nur die Latte traf. Nur drei Minuten später gelang dem FCG schon wieder ein „Tor des Monats“. Nachdem schon Pascal Widdecke und Nick Flock in den letzten Spielen sehenswert in die Maschen trafen, war es diesmal Tim Manstein, der einen Freistoß wunderbar ins Tor „zauberte“ (36.). Mit dem 2:0 ging’s dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gäste wieder einen Gang hoch und erspielten sich ein paar Möglichkeiten. Nico Bartling leitete dann in der 59. Minute die Vorentscheidung ein. Er setzte sich toll durch, scheiterte am gegnerischen Torwart, der allerdings abklatschen ließ. Eric Yahkem stand dann goldrichtig und hämmerte den Ball zum 3:0 unter die Querlatte. Nur vier Minuten später jubelte der Gütersloher Anhang sogar zum vierten Mal. Pascal Widdecke passte auf Nico Bartling, der den Ball schön in den Rückraum spielte. Saban Kaptan hämmerte den Ball dann links ins Eck – 4:0 (64.). Damit war die Messe gelesen.

Mannschaft und Trainer werden das Spiel aber schnell abhaken. Am Sonntag geht die Arbeit weiter. Der FCG spielt dann beim Tabellenvierten ASC Dortmund (Anstoß schon um 14 Uhr). „Da folgt schon das nächste schwere Spiel. Die Unterstützung heute an einem Mittwochabend in Dortmund war einfach überragend. Das pusht jeden Einzelnen zusätzlich“, freut sich Trainer Julian Hesse über die tolle Unterstützung des Gütersloher Anhangs, die die Mannschaft natürlich auch am Sonntag gut gebrauchen kann.

FC Gütersloh: Yilmaz, Beuckmann, Erdogmus (85. Erdogmus), Bartling (80. Hop), Lücke, Manstein, Aygün, Yahkem, Kaptan (75. Aciz), Flock, Widdecke.

Tore: 0:1 Beuckmann (9.), 0:2 Manstein (36.), 0:3 Yahkem (59.), 0:4 Kaptan (63.).

Weitere Infos zum Spiel gibt es hier in unserem Liveticker.

Fotos: Patrick Bremehr