Zusammengewürfelte F2-Junioren schlagen sich achtbar

Zusammengewürfelte F2-Junioren schlagen sich achtbar
Juni 16, 2019 Helmut Delker

Die F2-Junioren des FC Gütersloh haben sich beim Volksbank-Cup des TSV Victoria Clarholz wacker geschlagen. Weil einige Spieler ausfielen, stand die Teilnahme lange auf der Kippe. „Durch die tolle Unterstützung der G1-Junioren konnten wir dann doch antreten. Ein ganz besonderer Dank geht an Stefan von der G1“, bedankte sich Trainer Oliver Lömker. In der Vorrunde agierte der FCG noch zu harmlos und verlor alle drei Spiele, doch danach steigerte sich das Team. Die Gütersloher siegten gegen Victoria Clarholz und erkämpften sich gegen den SC Wiedenbrück ein Unentschieden. Im Achtelfinale musste sich die Mannschaft dann dem späteren Endspielteilnehmer SC Füchtorf geschlagen geben. Im Trostrunden-Viertelfinale siegten unsere F2-Junioren dann gegen Clarholz mit 2:0. Im Halbfinale gab’s zunächst ein 1:1 gegen die SG Bokel, die dann aber im Siebenmeterschießen mit 3:2 die Oberhand behielt. Im Spiel um den dritten Platz der Trostrunde unterlag der FCG schließlich dem Gütersloher TV mit 0:1. „Zum Schluss war die Luft raus. Letztlich können wir mit dem Endergebnis dieser zusammengewürfelten Mannschaft zufrieden sein“, lautete das Fazit von Oliver Lömker.